Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Krankheiten

Die dritte Corona-Welle schlägt weiterhin voll zu.

01.04.2021 - 07:32:10

Robert Koch-Institut - Fast 25.000 Corona-Neuinfektionen. Binnen eines Tages sind 24.300 Corona-Neuinfektionen gemeldet worden. Die Sieben-Tage-Inzidenz schnellt weiter in die Höhe.

Berlin - Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 24.300 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Zudem wurden innerhalb von 24 Stunden 201 neue Todesfälle verzeichnet.

Das geht aus Zahlen des RKI hervor. Vor genau einer Woche hatte das RKI binnen eines Tages 22.657 Neuinfektionen und 228 neue Todesfälle verzeichnet.

Die Daten geben den Stand des RKI-Dashboards von 05.30 Uhr wieder, nachträgliche Änderungen oder Ergänzungen des RKI sind möglich. Die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner (Sieben-Tage-Inzidenz) lag laut RKI am Morgen bundesweit bei 134,2 - und damit etwas über dem Niveau vom Vortag (132,3).

Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie 2.833.173 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 in Deutschland. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden. Die Zahl der Genesenen gab das RKI mit etwa 2.535.000 an. Die Gesamtzahl der Menschen, die an oder unter Beteiligung einer nachgewiesenen Infektion mit Sars-CoV-2 gestorben sind, stieg auf 76.543.

Der bundesweite Sieben-Tage-R-Wert lag laut RKI-Lagebericht vom Mittwochabend bei 0,97 (Vortag: 1,01). Das bedeutet, dass 100 Infizierte rechnerisch 97 weitere Menschen anstecken. Der Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab. Liegt er für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab; liegt er anhaltend darüber, steigen die Fallzahlen.

© dpa-infocom, dpa:210401-99-50134/3

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Britische Corona-Variante - Neue Studien: Patienten mit B.1.1.7 haben höhere Viruslast. Neue Studien aus Großbritannien sehen jedoch keine Belege für eine erhöhte Sterblichkeit. Die britische Corona-Variante B.1.1.7, die sich mittlerweile in weiten Teilen der Welt ausbreitet, ist deutlich ansteckender als die ursprüngliche Form des Virus. (Wissenschaft, 15.04.2021 - 12:38) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Macher der Luca-App stellen Programmcode komplett online. Nun gehen die Macher in die Offensive und werben für Vertrauen. Gravierende Datenschutz-Lücken und beklagte Intransparenz - die Luca-App stand zuletzt unter Dauerbeschuss. (Wissenschaft, 15.04.2021 - 10:56) weiterlesen...

Evangelische Kirche - Weniger Kirchenaustritte im Corona-Jahr 2020 Mehr Kirchentreue in Zeiten von Corona? Nach vorläufigen Zahlen haben 10 bis 20 Prozent weniger Mitglieder der Kirche den Rücken gekehrt. (Politik, 15.04.2021 - 10:09) weiterlesen...

Corona-Fallzahlen - Zahl erfasster Neuinfektionen nahe an bisherigem Höchstwert. Und diesmal scheint ein Plateau oder gar Abflauen des Infektionsgeschehens noch in weiter Ferne zu liegen. Schon morgen könnte die Zahl bundesweit erfasster Neuinfektionen die Spitzenwerte der zweiten Corona-Welle übersteigen. (Politik, 15.04.2021 - 08:58) weiterlesen...

Corona-Krise - Hotelkette Maritim peilt «Notverkäufe» an. Allein im vergangenen Jahr gab fast 90 Prozent Umsatzausfall. Nun werden Konsequenzen gezogen. Die Corona-Pandemie trifft die Hotelkette Maritim sehr hart. (Wirtschaft, 15.04.2021 - 07:35) weiterlesen...

Umfrage - Schlechte Homeoffice-Bedingungen machen viele Menschen krank Das Homeoffice hat viele Vorteile, aber es gibt auch Probleme: Laut einer neuen Umfrage machen schlechte Arbeitsplätze vielen Heimarbeitern gesundheitlich schwer zu schaffen. (Wirtschaft, 15.04.2021 - 07:29) weiterlesen...