Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Straßenverkehr, Mehrheit

Die Deutschen sind offenbar bereit, der Umwelt zuliebe beim Autofahren Abstriche zu machen.

13.06.2019 - 00:02:06

Mehrheit der Deutschen für Tempolimit auf Autobahnen

Laut einer Forsa-Umfrage im Auftrag der Targobank, über die die "Bild" berichtet, sprechen sich 57 Prozent der Befragten für ein generelles Tempolimit auf Autobahnen aus - und plädieren im Schnitt für eine Beschränkung auf 136 km/h. 42 Prozent sind gegen jedes Tempolimit.

"In fast allen europäischen Ländern gibt es ein Tempolimit", sagte Oliver Krischer, Fraktionsvize und Verkehrsexperte der Grünen und fügte hinzu: "In Deutschland wird sich das wie im Rest der Welt früher oder später auch durchsetzen, einfach weil es vernünftig ist." Oliver Luksic, verkehrspolitischer Sprecher der FDP sagte der Bild-Zeitung: "Tempo 130 auf Autobahnen ist analoge Verkehrspolitik von gestern, die die Grünen nun aufgreifen, um ihren Kampf gegen das Auto und die individuelle Mobilität fortzuführen." Die SPD-Verkehrsexpertin Kirsten Lühmann will die Beschränkung - und geht auf Konfrontationskurs zum Koalitionspartner CDU/CSU. Lühmann sagte der Zeitung: "Die Zahlen aus der Umfrage zeigen, dass die Bevölkerung da schon viel weiter ist als unser Koalitionspartner. Ich bin mir sicher, dass auch das Verkehrsministerium hier bald ein Einsehen haben wird." Laut der Umfrage wird bei der Kaufentscheidung für ein Auto auch die Umweltverträglichkeit als Faktor immer wichtiger. Für 15 Prozent der Befragten ist das ein Kriterium, wenn es um die Entscheidung für eine bestimmte Antriebsart geht. Dieselfahrverbote halten die meisten trotzdem für falsch (64 Prozent). Für die Umfrage hat Forsa vom 5. bis zum 15. April 2019 insgesamt 1.003 Menschen befragt, die ein Auto fahren und beim Autokauf mitentscheiden.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Anteil der Autofahrer in Hamburg sinkt Immer mehr Hamburger verzichten in ihrem Alltag auf die Nutzung eines Autos. (Politik, 26.06.2019 - 11:32) weiterlesen...

CDU-Wirtschaftsrat lehnt Klima-Maut ab Der CDU-Wirtschaftsrat hat die Union davor gewarnt, die Pkw-Maut zur Klima-Maut zu machen und so trotz des höchstrichterlichen Vetos durch die Hintertür einzuführen, und zwar ohne finanziellen Ausgleich für Autofahrer. (Politik, 25.06.2019 - 07:29) weiterlesen...

Ifo-Präsident: Politik muss mehr in Strominfrastruktur investieren Ifo-Präsident Clemens Fuest hat die Politik aufgefordert, den Ausbau der Strominfrastruktur voranzutreiben, um so auch den Besitz von Elektroautos attraktiver zu machen. (Politik, 24.06.2019 - 14:22) weiterlesen...

Grüne wollen Umbau der Kfz- und Dienstwagenbesteuerung Mit einem schrittweisen Abbau der Dieselprivilegien wollen die Grünen den Ausbau der Elektromobilität massiv fördern und so zum Durchbruch verhelfen. (Politik, 24.06.2019 - 07:55) weiterlesen...

Neuzulassungen von schweren Autos sollen gedrosselt werden Angesichts der steigenden Zahl der Neuzulassungen von SUV mehren sich Forderungen, den Absatz dieser schweren Wagen mit hohem Spritverbrauch zu drosseln. (Politik, 24.06.2019 - 00:01) weiterlesen...

Autoverbandschef will gemeinsame Kraftanstrengung für Verkehrswende Vor dem "Autogipfel" am Montag bei Bundeskanzlerin Angela Merkel hat der Präsident des Verbandes der Automobilindustrie, Bernhard Mattes, für ein Miteinander von Politik und Wirtschaft geworben. (Politik, 23.06.2019 - 17:16) weiterlesen...