Asyl, Arbeitsmarkt

Die CDU will die Vorrangprüfung bei der Beschäftigung von Asylsuchenden komplett abschaffen und 100.000 Langzeitpraktika für Flüchtlinge ("Einstiegsqualifizierungen") einrichten.

30.04.2017 - 00:04:32

CDU will Grünen bei Asylbewerberleistungsgesetz entgegenkommen

Das geht aus einem Brief des Vorsitzenden der Bundestags-AG Arbeit und Soziales, Karl Schiewerling, an die CDU-Fraktionsführung hervor, der "Bild am Sonntag" vorliegt. Die Vorschläge sollen ein Angebot an die Grünen sein, die gemeinsam mit der Linken im Bundesrat das Asylbewerberleistungsgesetz blockieren.

Das Gesetz sieht vor, für in Sammelunterkünften lebende Asylbewerber die Sozialleistungen um zehn Prozent zu kürzen. Am 16. Mai gibt es dazu das nächste Vermittlungsgespräch. Die sogenannten Einstiegsqualifzierungen sind betriebliche Praktika mit einer Dauer von mindestens sechs und maximal zwölf Monaten. Mit ihrem Kompromissvorschlag greift die CDU zwei Forderungen auf, die die Grünen Anfang 2016 gestellt hatten (Drucksache 18/7653).

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Pistorius: Von der Obergrenze der CSU bleibt nichts übrig Der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius (SPD) hat das Flüchtlingskapitel des Sondierungspapiers mit der Union verteidigt. (Politik, 18.01.2018 - 15:31) weiterlesen...

Baerbock: GroKo-Flüchtlingspolitik bricht mir das Herz Die mögliche neue Grünen-Parteichefin Annalena Baerbock hat die flüchtlingspolitischen Beschlüsse von Union und SPD als "Angriff auf das Grundrecht auf Asyl" bezeichnet. (Politik, 18.01.2018 - 11:27) weiterlesen...

Seehofer: Keine Vergemeinschaftung von Schulden vereinbart CSU-Chef Horst Seehofer hat Kritikern widersprochen, die im Europa-Kapitel des Sondierungspapiers eine Vergemeinschaftung von Schulden in der EU befürchten. (Politik, 18.01.2018 - 00:03) weiterlesen...

Grüne machen mit Gesetzentwurf Druck beim Familiennachzug Die Grünen im Bundestag wollen am Freitag einen Gesetzentwurf in den Bundestag einbringen, der es auch subsidiär geschützten Flüchtlingen ermöglicht, ihre engsten Angehörigen nach Deutschland zu holen. (Politik, 17.01.2018 - 07:41) weiterlesen...

CSU-Innenpolitiker befürchtet Zuwanderung in nicht absehbarem Ausmaß Die Pläne des EU-Parlaments könnten nach Meinung des innenpolitischen Sprechers der CDU/CSU-Fraktion, Stephan Mayer (CSU), zu einer neuen Zuwanderungswelle nach Deutschland führen. (Politik, 17.01.2018 - 00:03) weiterlesen...

Bericht: Zahl der Familiennachzüge weiter gestiegen Die Zahl der Familiennachzüge nach Deutschland ist offenbar weiter gestiegen. (Politik, 16.01.2018 - 12:03) weiterlesen...