Gesundheit, Hospitalisierungsrate

Die bundesweite Hospitalisierungsrate für Corona-Infizierte ist weiter gesunken.

31.10.2022 - 08:09:53

Hospitalisierungsrate sinkt auf 9,09

Das RKI meldete am Montagmorgen zunächst 9,09 Einweisungen pro 100.000 Einwohner in den zurückliegenden sieben Tagen (Sonntag ursprünglich: 9,60, Montag letzter Woche ursprünglich 11,88). Am höchsten ist die Hospitalisierungsinzidenz laut der vorläufigen Daten weiterhin im Saarland (18,32).

Dahinter folgen Brandenburg (15,49), Mecklenburg-Vorpommern (15,33), Thüringen (14,65), Sachsen-Anhalt (14,34), Bayern (10,34), Schleswig-Holstein (10,20), Nordrhein-Westfalen (9,61), Sachsen (9,15), Rheinland-Pfalz (8,57), Hessen (8,05), Berlin (7,31), Baden-Württemberg (6,62), Niedersachsen (5,15), Hamburg (4,15) und Bremen (3,10). In der Altersgruppe 0-4 Jahre liegt die Hospitalisierungsinzidenz bundesweit vorläufig bei 3,62, in der Altersgruppe 5-14 Jahre bei 0,72, in der Altersgruppe 15-34 Jahre bei 1,85, in der Altersgruppe 35-59 Jahre bei 3,77, in der Altersgruppe 60-79 Jahre bei 14,95 und bei den Über-80-Jährigen bei 52,42 Krankenhauseinweisungen mit Covid-19 je Woche und 100.000 Einwohner.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Neue Masken-Appelle wegen Situation in Kinderkliniken Die jüngste Welle von Atemwegserkrankungen bei Kindern und Jugendlichen zieht nun auch neue Masken-Appelle aus FDP und SPD nach sich. (Politik, 04.12.2022 - 17:12) weiterlesen...

Bayern und NRW gegen Zentralismus bei Krankenhausplanung Bayern und Nordrhein-Westfalen fordern, dass für die Krankenhausplanung auch künftig die Bundesländer verantwortlich sind. (Politik, 04.12.2022 - 09:51) weiterlesen...

Hospitalisierungsinzidenz bei 7,32 Die bundesweite Hospitalisierungsrate für Corona-Infizierte ist im Vergleich zum Vortag gesunken, im Vergleich zur Vorwoche aber gestiegen. (Politik, 04.12.2022 - 08:10) weiterlesen...

Lohnuntergrenze in der Altenpflege steigt im Schnitt auf 20,37 Euro Die durchschnittlichen Stundenlöhne in tarifgebundenen Pflegeeinrichtungen, die gleichzeitig eine Lohnuntergrenze für die gesamte Branche darstellen, sind in den vergangenen 12 Monaten um rund 2,7 Prozent auf 20,37 Euro gestiegen. (Politik, 04.12.2022 - 00:42) weiterlesen...

Techniker Krankenkasse will Beitragssatz 2023 nicht anheben Die Techniker Krankenkasse (TK) will trotz der angespannten Finanzlage in der gesetzlichen Krankenversicherung im kommenden Jahr ihren Zusatzbeitrag von aktuell 1,2 Prozent nicht anheben, sondern die absehbaren Defizite aus den Rücklagen decken. (Politik, 04.12.2022 - 00:03) weiterlesen...

Kritik an Beschluss von Tagesbehandlungen in Kliniken Die am Freitag im Bundestag beschlossene Einführung von Tagesbehandlungen in Kliniken stößt auf Kritik. (Politik, 03.12.2022 - 15:38) weiterlesen...