Umweltschutz, Regierung

Die Bundesregierung wird drei neue Planstellen für den Tierschutz in einem Tierbeauftragten-Büro schaffen.

24.11.2022 - 00:04:19

Regierung schafft Tierschutzbeauftragten-Büro

Das berichtet die Bild in ihrer Donnerstagsausgabe. Das Büro soll zusätzlich zur bereits bestehenden Unterabteilungsleitung für den Tierschutz im Ernährungsministerium eingerichtet werden.

Im Fokus der Arbeit sollen die "Weiterentwicklung des Tierschutzes sowie die Förderung der Zusammenarbeit und des Austausches zwischen Bund, Ländern und Verbänden im Bereich des Tierschutzes" stehen, teilte ein Ministeriumssprecher mit. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Steffen Bilger vermutet "einen neuen Versorgungsposten, wahrscheinlich für einen grünen Parteifreund". Tierschutz sei zwar wichtig. "Aber mit einer Viertelmillion könnte man in der konkreten Tierschutzarbeit vor Ort bestimmt mehr bewirken", so Bilger. An diesem Donnerstag finden die Haushaltsberatungen für den Etat des Bundeslandwirtschaftsministeriums statt.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Berlin und Brüssel haben hohe Erwartungen an Weltnaturschutzgipfel Zum Beginn der Artenschutzkonferenz COP15 haben die Bundesregierung und die EU-Kommission gemeinsame und koordinierte Anstrengungen für einen Erfolg des Gipfels im kanadischen Montreal angekündigt. (Politik, 07.12.2022 - 09:16) weiterlesen...

Verkehrsministerium pocht auf schnelleren Straßenbau Im Koalitionsstreit um die Planungsbeschleunigung bei Infrastrukturprojekten pocht das Bundesverkehrsministerium auf die Einbeziehung des Straßenbaus. (Politik, 07.12.2022 - 02:03) weiterlesen...

Grüne fordern Paris-Moment bei UN-Biodiversitätskonferenz Grünen-Fraktionschefin Britta Haßelmann dringt auf ein ehrgeiziges Abkommen zwischen den Staaten bei der anstehenden Biodiversitätskonferenz in Montreal. (Politik, 04.12.2022 - 15:17) weiterlesen...

Klimaministerium setzt auf umstrittene CCS-Technologie Das Bundeswirtschafts- und Klimaschutzministerium unter Führung von Vizekanzler Robert Habeck (Grüne) hält den Einsatz der umstrittenen CCS-Technologie für notwendig, damit Deutschland das Klimaziel der Treibhausgasneutralität bis 2045 erreichen kann. (Politik, 02.12.2022 - 16:30) weiterlesen...

Grünen-Abgeordnete wollen klimafreundlichere Digitalisierung Eine Gruppe grüner Bundestagsabgeordneter um die Vorsitzende des Ausschusses für Digitales, Tabea Rößner, will die Digitalisierung soll mit einem neuen Gesetz klimafreundlicher gestalten. (Politik, 02.12.2022 - 15:30) weiterlesen...

Peter Wohlleben kritisiert Waldzustandsbericht Der Waldzustandsbericht für das Land NRW ruft Kritik von prominenter Seite hervor. (Politik, 01.12.2022 - 19:44) weiterlesen...