Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Krankheiten

Die Bundesregierung will, dass bei der Herstellung von Infektionsschutzmasken auch Größen für Kinder und Jugendliche berücksichtigt werden.

20.06.2021 - 04:12:09

Schutz vor Corona - Regierung sieht Bedarf an FFP2-Masken für Kinder. Die Grünen kritisieren die lange Untätigkeit der Regierung.

Berlin - Die Bundesregierung sieht nach eigener Aussage den Bedarf an FFP2-Masken für Kinder. Das geht aus der Antwort des Arbeitsministeriums auf eine Grünen-Anfrage hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Im Einvernehmen mit dem Bundesgesundheitsministerium habe deshalb das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte die Normung einer Infektionsschutzmaske beim Deutschen Institut für Normung initiiert, die auch Masken in Kindergrößen berücksichtigen soll.

Die Grünen-Politikerin Tabea Rößner kritisiert, dass das erst jetzt passiert. «Es ist ein Armutszeugnis, dass nach 16 Monaten Corona-Pandemie noch immer keine spezifischen FFP2-Masken für Kinder auf dem Markt verfügbar sind. Kinder sind keine kleinen Erwachsenen, daher erschüttert es, dass es keine ausreichende Forschung und Entwicklung auf diesem Gebiet gibt», sagte sie. Die FFP2-Maskenpflicht in Schulen sei zwar aufgehoben worden, viele Kinder trügen aber in Bus und Bahn die auf Erwachsene ausgerichteten Masken. «Es ist unverantwortlich, dass die Bundesregierung angesichts der schon so lange anhaltenden pandemischen Lage nicht früher tätig geworden ist.» Beim gezielten Schutz der Kinder habe die Bundesregierung versagt.

Die Bundesregierung verwies in ihrer Antwort auf eine Europäische Norm, nach der bei der Überprüfung einer Maske zehn Probanden mit unterschiedlichen Gesichtsformen ausgewählt werden. Es sei daher nicht ausgeschlossen, «dass Masken hergestellt und geprüft werden, die im Bereich Infektionsschutz für Kinder und Jugendliche geeignet sind. Hier ist dann insbesondere auf einen richtigen Sitz der Maske für Kinder und Jugendliche bei der Auswahl zu achten.»

© dpa-infocom, dpa:210620-99-66022/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Corona-Pandemie - Schweizer Forscher für Abkehr von Sieben-Tage-Inzidenz. Der Epidemiologe Christian Althaus schlägt das Schweizer Modell vor. Die Sieben-Tage-Inzidenz entscheidet über Lockerungen oder strengere Maßnahmen. (Wissenschaft, 27.07.2021 - 17:12) weiterlesen...

Olympia - Fall für Diplomatie: Botschaft setzt sich für Geschke ein Die deutsche Botschaft in Tokio und der Deutsche Olympische Sportbund bemühen sich gemeinsam um Quarantäne-Erleichterungen für den positiv auf das Coronavirus getesteten Radprofi Simon Geschke. (Sport, 27.07.2021 - 10:42) weiterlesen...

Steigende Inzidenzen - Droht eine neue Corona-Welle?. Politiker warnen vor einer heftigen vierten Welle im Herbst - auch wegen des nachlassenden Impftempos. Die Corona-Pandemie nimmt wieder an Fahrt auf. (Politik, 27.07.2021 - 10:10) weiterlesen...

Olympia - Quarantäne-Situation für Geschke auch Fall für Diplomatie Tokio - In den Fall des Radprofis Simon Geschke, der unter der strengen Corona-Quarantäne in Japan leidet, hat sich auch die deutsche Botschaft eingeschaltet. (Sport, 27.07.2021 - 09:00) weiterlesen...

Krankheiten - WHO dringt auf bessere Hepatitis-Vorsorge. Zum Welt-Hepatitis-Tag erinnert die WHO an die Gefahr durch die gefährliche Entzündung der Leber. Alle 30 Sekunden stirbt auf der Welt ein Mensch an einer durch Hepatitis bedingten Krankheit. (Wissenschaft, 27.07.2021 - 08:04) weiterlesen...

Pandemie - Mediziner: Weniger Intensiv-Patienten bei neuer Corona-Welle. Wenn die Impfbereitschaft nicht zunimmt, ist im Herbst mit einer vierten Welle zu rechnen. Jedoch wird auf den Intensivstationen mit weniger Patienten gerechnet. Viele Experten sind sich sicher. (Politik, 27.07.2021 - 07:34) weiterlesen...