Arbeitsmarkt, Bericht

Die Bundesregierung hat im vergangenen Jahr 17 Beamte entlassen, weil sie gegen Dienstpflichten verstoßen haben.

10.04.2017 - 23:01:28

Bericht: Bund entließ vergangenes Jahr 17 Beamte wegen Dienstvergehen

Das berichtet die "Bild" (Dienstag) unter Berufung auf die Disziplinarstatistik des Bundesinnenministeriums. Danach wurden sieben Staatsdienern die Pensionen aberkannt, sechs wurden degradiert.

Gegen 138 Beamte wurden Geldbußen verhängt und in 40 Fällen die Dienstbezüge gekürzt. Außerdem gab es 72 Verweise. Insgesamt registrierte das Innenministerium dem Bericht zufolge 671 Dienstpflichtverletzungen, darunter 101 Vermögensdelikte, 75 Fälle von Vernachlässigung dienstlicher Aufgaben und 62 Fälle von Fernbleiben vom Dienst.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Rückkehrrecht in Vollzeit am Mittwoch nicht im Kabinett Die Pläne von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) für ein Rückkehrrecht in Vollzeit werden am Mittwoch nicht wie geplant vom Bundeskabinett auf den Weg gebracht. (Politik, 22.05.2018 - 13:06) weiterlesen...

Renten-Anteil an Deutschlands Wirtschaftskraft bleibt konstant Der Anteil der Renten-Ausgaben gemessen an der Wirtschaftskraft ist in Deutschland seit Beginn der Neunzigerjahre nahezu konstant. (Politik, 21.05.2018 - 05:01) weiterlesen...

Finanzminister will im Streit mit Deutscher Post hart bleiben Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) will im Streit mit der Deutschen Post hart bleiben. (Politik, 20.05.2018 - 00:40) weiterlesen...

BA-Chef will strenge Regeln für Zuwanderung und Hartz-IV-Reform Detlef Scheele, der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit, hat strenge Regeln für das geplante Zuwanderungsgesetz gefordert. (Politik, 20.05.2018 - 00:35) weiterlesen...

SPD-Vize Kohnen macht Druck bei Gesetz über Rückkehrrecht Nachdem das Bundeskanzleramt die Verabschiedung des Gesetzes zur Brückenteilzeit am Mittwoch im Kabinett gestoppt hat, erhöht die SPD den Druck auf die Union. (Politik, 20.05.2018 - 00:32) weiterlesen...

Bundesregierung will Renteninformationen auf einem Blatt Die Bundesregierung will die Renteninformationen für die Bürger deutlich übersichtlicher gestalten und die Bescheide von gesetzlicher und privater Vorsorge künftig auf einem Blatt bündeln. (Politik, 20.05.2018 - 00:02) weiterlesen...