Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Krankheiten

Die Bundesregierung arbeitet derzeit an Vorgaben für breitere Corona-Tests für Urlaubsrückkehrer.

27.07.2021 - 23:36:06

Corona-Politik - Söder: Erweiterte Testpflicht für Einreisen ab 1. August. Laut Bayerns Ministerpräsident soll die Ausweitung der Testpflicht schon bald kommen.

Berlin/München - Der Bund plant nach Angaben von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) schon ab dem 1. August eine erweiterte Testpflicht für Einreisen nach Deutschland.

«Der Bund hat uns heute zugesichert, er wird das jetzt bis zum 1.8. alles probieren mit einer einheitlichen Testpflicht nicht nur für Flugreisen sondern auch beispielsweise für alles was an normalem Autoweg oder Bahnweg kommt», sagte Söder in den ARD-«Tagesthemen». Er glaube, dass das jetzt verständlicher, klarer und sicherer sei. Das ursprüngliche angedachte Datum für eine Einreiseverordnung ab 11. September wäre «ein Witz gewesen», sagte Söder, «da ist der Urlaub vorbei selbst in den Ländern mit späten Ferien.»

Die Länder hätten Druck gemacht, weil sie ein verlässliche Basis für die Einreise bräuchten, sagte Söder am Abend. Am Nachmittag sei ihm mitgeteilt worden, dass eine Rechtsgrundlage geschaffen werde, damit die Umsetzung zum 1. August klappe. «Die Regel ist ja relativ einfach, jeder braucht einen Test der sozusagen wieder anreist, ob er mit dem Auto, der Bahn oder mit dem Flugzeug kommt.»

Derzeit gilt die Testpflicht nur für Menschen, die per Flugzeug nach Deutschland einreisen. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hatte der «Bild»-Zeitung gesagt, dass nachweislich Geimpfte oder Genesene kein negatives Testergebnis nachweisen müssten. Seehofer und auch Söder sagten, dass die Kontrollen im Individualverkehr stichpunktartig erfolgen sollten. Stationäre Grenzkontrollen wolle keiner und mache auch keiner, sagte Söder.

© dpa-infocom, dpa:210727-99-565780/3

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Coronavirus - Aktionen, Prämien und mehr: Corona-Impfquote soll steigen Politiker und Verbände überbieten sich mit Vorschlägen, wie sich die Impfquote im Kampf gegen Corona erhöhen lässt. (Politik, 18.09.2021 - 06:36) weiterlesen...

Covid-Hotspot - Ischgl-Prozess: Corona-Hinterbliebene wollen Gerechtigkeit. Nun entscheidet erstmals eine Richterin, ob der Staat für die Ansteckungen gerade stehen muss. Ischgl war für Party- und Pistenspaß bekannt - ein idealer Mix für die Ausbreitung des Coronavirus. (Politik, 17.09.2021 - 15:56) weiterlesen...

UN-Studie - Der Job als Killer. Vor allem Überarbeitung ist ein besonders großer und steigender Risikofaktor. Wegen schlechter Arbeitsbedingungen sterben Jahr für Jahr 1,9 Millionen Menschen. (Politik, 17.09.2021 - 14:32) weiterlesen...

Covid-Hotspot im Skiort - Ischgl-Prozess - Richterin lässt keine Gutachten zu. Die Angehörigen eines toten Patienten müssen vorläufig einen Rückschlag hinnehmen. Erster Prozess um den folgenschweren Corona-Ausbruch im Tiroler Skiort Ischgl. (Politik, 17.09.2021 - 14:20) weiterlesen...

Kampf gegen das Coronavirus - Arbeitgeberpräsident kann sich Impfprämie vorstellen. Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger hat nun eine Idee. Die Corona-Impfkampagne stockt bereits seit einiger Zeit, Grund ist die mangelnde Nachfrage in der Bevölkerung. (Politik, 17.09.2021 - 07:28) weiterlesen...

Corona-Pandemie - RKI meldet 11.022 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz sinkt. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt weiter. Das Robert Koch-Institut (RKI) hat binnen 24 Stunden 11.022 Corona-Neuinfektionen und 20 Todesfälle registriert. (Politik, 17.09.2021 - 05:00) weiterlesen...