Gesundheit, Krankheiten

Die bisherigen Maßnahmen nicht verschärfen, aber auch nicht lockern: Das Ergebnis des Bund-Länder-Treffens zur Corona-Pandemie geht vor allem CSU-Chef Söder nicht weit genug.

25.01.2022 - 00:34:05

Spitzentreffen - Söder mit Bund-Länder-Runde unzufrieden

Berlin - Nach dem Spitzentreffen von Bund und Ländern zur Corona-Pandemie hat sich der bayerische Ministerpräsident Markus Söder unzufrieden geäußert. Es «war unbefriedigend, weil wir erneut nur vertagt haben», sagte er am Montagabend in den ARD-«Tagesthemen».

Seine Frage sei schon vor Wochen gewesen: «Was müssen wir jetzt ändern?» Da die inzwischen vorherrschende Omikron-Variante offenbar weniger aggressiv und auch milder im Verlauf als frühere Corona-Varianten sei, sei es nicht mehr wie im vergangenen Jahr angebracht, «mit Zusperren alles zu lösen», sagte der CSU-Vorsitzende. «Wir müssen uns einen klügeren Weg überlegen».

«Haben uns gewundert und geärgert»

Es sei auch nicht befriedigend, dass die PCR-Testkapazitäten nicht ausreichen. «Wir haben uns gewundert und geärgert», so Söder. Die jetzt beschlossene Priorisierung bedeute, dass ab diesem Zeitpunkt «wir keine Ahnung haben, wie hoch die Infektionszahl wirklich ist».

Kanzler Olaf Scholz (SPD) und die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder hatten beschlossen, die bisherigen Maßnahmen nicht zu verschärfen, aber auch nicht zu lockern. Angesichts der beispiellos hohen Infektionszahlen sollen genauere PCR-Labortests und das Nachverfolgen von Ansteckungsketten stärker auf besonders sensible Bereiche konzentriert werden. Fürs Impfen soll eine neue Kampagne werben.

© dpa-infocom, dpa:220124-99-836624/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Immer mehr Affenpocken-Fälle weltweit. Impfstoffe brachten die Rettung. Ein verwandter, aber harmloserer Erreger sorgt nun aber für eine ungewöhnliche Infektionshäufung. Die Pocken zählten lange zu den gefährlichsten Krankheiten überhaupt. (Unterhaltung, 19.05.2022 - 14:19) weiterlesen...

Falscher Impfarzt zu fast vier Jahren Haft verurteilt. Dieser hatte sich in der Corona-Pandemie als Impfarzt ausgegeben, der er nicht war. Die Richterin am Landgericht Traunstein hat deutliche Worte für den Angeklagten gefunden. (Unterhaltung, 19.05.2022 - 12:20) weiterlesen...

Affenpocken in immer mehr Ländern. Die Krankheit verläuft meist milde. Das RKI mahnt auch Ärzte in Deutschland zu Wachsamkeit. In Spanien, Portugal und weiteren Ländern sind nun weitere Fälle von Affenpocken beim Menschen aufgetreten. (Unterhaltung, 19.05.2022 - 09:20) weiterlesen...

58.719 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz bei 383,2 Wie sieht die Infektionslage in Deutschland aus? Der Inzidenzwert sinkt, liefert aber aus verschiedenen Gründen kein vollständiges Bild. (Unterhaltung, 19.05.2022 - 06:06) weiterlesen...

Salmonellen in Schokofabrik: Mehr als 260 Fälle in Europa. Doch weitere Erkrankungen sind auch jetzt noch nicht ausgeschlossen. Nach dem Salmonellen-Ausbruch musste das Werk des Schokoladen-Herstellers Ferrero im belgischen Arlon schließen. (Unterhaltung, 18.05.2022 - 18:40) weiterlesen...

Bund will Corona-Impfstoff für den Herbst beschaffen. Die Politik geht jetzt Vorbereitungen dafür an, dass sich das in einigen Monaten wieder ändern dürfte. Schon seit Wochen sind die Impfzentren leer und Spritzen gegen das Coronavirus kaum mehr gefragt. (Politik, 18.05.2022 - 17:34) weiterlesen...