Wahlen, Diesel-Affäre

Die Bilanz der Bundesregierung aus Sicht der Bürger fällt laut einer aktuellen Umfrage in der Diesel-Affäre mehrheitlich negativ aus.

11.10.2018 - 18:41:32

Diesel-Affäre: Mehrheit unzufrieden mit Regierung

Demnach sind 82 Prozent der Befragten weniger oder gar nicht zufrieden mit den Anstrengungen der Bundesregierung bei der Nachrüstung und dem Umtausch älterer Dieselfahrzeuge. Lediglich 10 Prozent der Befragten zeigen sich mit den Anstrengungen der Bundesregierung bei diesem Thema zufrieden bzw. sehr zufrieden.

Für die Infratest-Umfrage wurden vom 8. bis 9. Oktober im Auftrag der ARD-Tagesthemen 1.008 Personen telefonisch befragt.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

SPD verliert bei INSA-Umfrage zu Europawahl zweistellig In einer aktuellen Sonntagsfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA zur Europawahl verlieren beide Volksparteien im Vergleich zur Wahl 2014 deutlich. (Politik, 12.12.2018 - 23:01) weiterlesen...

INSA-Meinungstrend: Union und SPD gewinnen deutlich Im aktuellen INSA-Meinungstrend für "Bild" (Dienstagausgabe), der nach der Wahl von Annegret Kramp-Karrenbauer zur CDU-Vorsitzenden erhoben wurde, gewinnen CDU/CSU (29 Prozent) und SPD (15 Prozent) jeweils 1,5 Prozentpunkte hinzu. (Politik, 10.12.2018 - 23:01) weiterlesen...

Forsa: Union legt nach CDU-Parteitag deutlich zu Die Union hat laut der neuesten Forsa-Umfrage nach dem CDU-Parteitag in Hamburg deutlich in der Wählergunst zugelegt. (Politik, 10.12.2018 - 10:54) weiterlesen...

Maas erwartet im EU-Wahlkampf massive Desinformationskampagnen Außenminister Heiko Maas (SPD) erwartet im Europawahlkampf im kommenden Jahr massive Kampagnen der Desinformation. (Politik, 09.12.2018 - 17:44) weiterlesen...

SPD wählt Barley zur Europawahl-Spitzenkandidatin Bei der SPD-Europadelegiertenkonferenz in Berlin ist Bundesjustizministerin Katarina Barley am Sonntag zur Spitzenkandidatin ihrer Partei für die Europawahl im Mai 2019 gewählt worden. (Politik, 09.12.2018 - 13:19) weiterlesen...

Emnid: Union nimmt AfD einen Prozentpunkt ab Die Union kann im wöchentlichen Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid für "Bild am Sonntag" erhebt, zur Vorwoche einen Prozentpunkt zulegen und kommt jetzt auf 29 Prozent. (Politik, 09.12.2018 - 00:04) weiterlesen...