Fußball, Bundesliga

Die Bayern haben es geschafft.

07.04.2018 - 20:43:25

Bundesliga - Bayern feiert Meisterparty in Augsburg - Köln vergibt Sieg. Fünf Spieltage vor Saisonende krönen sich die Münchner in Augsburg zum deutschen Meister. In der Abstiegszone trennen sich Köln und Mainz unentschieden. Labbadia siegt erstmals mit Wolfsburg.

Berlin - Der FC Bayern München hat seinen 28. Meistertitel perfekt gemacht. Das Team von Trainer Jupp Heynckes gewann beim FC Augsburg 4:1 (2:1) und sicherte sich den Titel bereits am 29. Spieltag der Fußball-Bundesliga.

Im Abstiegskampf verpasste der 1. FC Köln beim 1:1 (1:0) gegen den Tabellennachbarn FSV Mainz 05 einen enorm wichtigen Sieg. Der gelang dem Hamburger SV. Dank eines Traumtores von Aaron Hunt bezwangen die Norddeutschen den FC Schalke 04 mit 3:2 (1:1).

Der VfL Wolfsburg feierte mit einem 2:0 (1:0) beim SC Freiburg im sechsten Spiel unter Trainer Bruno Labbadia den ersten Sieg. Borussia Mönchengladbach drehte die Partie gegen Hertha BSC und schlug die Berliner 2:1 (1:0).

Augsburg gab sich zu Beginn alle Mühe, die Meisterparty des FC Bayern weiter aufzuschieben - und kurz schien das auch zu gelingen. Der Münchner Verteidiger Niklas Süle bekam den Ball unglücklich gegen den Kopf und erzielte per Eigentor das 1:0 für die Gastgeber (18. Minute). Die Bayern schlugen jedoch zurück und glichen durch Corentin Tolisso zunächst aus (32.), ehe James Rodríguez die Partie zugunsten des FCB drehte (38.). Im zweiten Durchgang erhöhten Arjen Robben (62.) und Sandro Wagner (87.) den Vorsprung.

Hamburgs Trainer Christian Titz durfte sich in seinem dritten Spiel über den ersten Sieg freuen. Hunt, der vom Coach in die Sturmspitze beordert worden war, drosch den Ball in der 84. Minute zum vielumjubelten Sieg gegen Schalke ins Tornetz. Die Norddeutschen rückten auf den siebzehnten Platz vor und haben nun wieder etwas mehr Hoffnung im Abstiegskampf. Der Rückstand auf Mainz auf dem Relegationsplatz beträgt noch fünf Punkte. Vor Hunt hatten Filip Kostic (17.) und Lewis Holtby (52.) für den HSV getroffen. Naldo (9.) und Guido Burgstaller (63.) erzielten die Gelsenkirchener Tore.

Im Duell des 1. FC Köln, der durch den Hamburger Erfolg wieder auf Platz 18 rutschte, gegen den 16. aus Mainz köpfte Nationalspieler Jonas Hector früh das 1:0 für Köln (7.). Kurz nach dem Seitenwechsel glich Pablo De Blasis für den FSV aus (50.). Anschließend hatten beide Teams Chancen auf den Siegtreffer, doch es blieb beim Remis, das vor allem den Kölnern nicht weiterhilft. In der Nachspielzeit sah der Mainzer Giulio Donati die Gelb-Rote Karte.

Der VfL Wolfsburg erwischte im Breisgau einen Traumstart. Daniel Didavi brachte die Gäste bereits in der zweiten Minute mit einem präzisen Flachschuss in die linke Ecke in Führung und legte in der Schlussphase noch ein zweites Tor nach (83.). Bei Freiburg stand Nils Petersen in der Startelf, nachdem seine Gelb-Rote Karte aus dem Spiel beim FC Schalke 04 am Freitag annulliert worden war. Für große Torgefahr sorgte der SCF-Topstürmer nicht. In der vierten Minute der Nachspielzeit scheiterte er mit einem Handelfmeter an VfL-Keeper Koen Casteels.

Im Duell zweier Mannschaften aus dem Tabellenmittelfeld schoss Salomon Kalou die Gäste aus Berlin in der 40. Minute in Mönchengladbach in Front. Einen vermeintlichen Ausgleich durch Patrick Herrmann erkannte Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus mit Hilfe des Video-Assistenten wegen einer Abseitsposition nicht an (59.). Der Treffer von Thorgan Hazard eine Viertelstunde vor dem Ende zum 1:1 war dann regulär. Nur vier Minuten später traf der Belgier erneut - diesmal per Foulelfmeter. Wieder war der Video-Assistent an der Entscheidung beteiligt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Bayern besiegen PSG 3:1. Der deutsche Fußball-Meister besiegte in Klagenfurt den französischen Meister Paris Saint-Germain mit Neu-Coach Thomas Tuchel 3:1. Beide Mannschaften traten in Österreich ohne ihre WM-Teilnehmer an. Kovac und Tuchel mussten stattdessen zahlreiche Nachwuchsakteure aufbieten. Klagenfurt - Niko Kovac hat bei seinem Premierenspiel als Trainer des FC Bayern München einen Prestigeerfolg gefeiert. (Politik, 21.07.2018 - 19:48) weiterlesen...

Premierenspiel - Kovac feiert Erfolg gegen Tuchel - Bayern besiegen PSG 3:1. Der deutsche Fußball-Meister besiegte in Klagenfurt den französischen Meister Paris Saint-Germain mit Neu-Coach Thomas Tuchel 3:1 (0:1). Klagenfurt - Niko Kovac hat bei seinem Premierenspiel als Trainer des FC Bayern München einen Prestigeerfolg gefeiert. (Sport, 21.07.2018 - 18:14) weiterlesen...

Der Doc geht: Müller-Wohlfahrt hört als DFB-Arzt auf. Gegenüber der dpa bestätigte er seinen Rücktritt. Die WM in Russland war damit das letzte Turnier des 75-Jährigen. «Mull» ist der erste jahrelange Mitarbeiter aus dem Stab von Bundestrainer Joachim Löw, der nach dem historischen Vorrunden-Aus aufhört. Er habe 23 fantastische Jahre im Kreise des DFB mit großartigen Erfolgen und eindrucksvollen Erlebnissen gehabt, so Müller-Wohlfahrt. Er werde der Nationalmannschaft und dem DFB immer eng verbunden bleiben. München - Die Ära von Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt als Arzt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft ist beendet. (Politik, 20.07.2018 - 18:22) weiterlesen...

Erster Rücktritt nach WM - Müller-Wohlfahrt hört als DFB-Team-Arzt auf. Der 75-Jährige hört auf, bleibt aber Bayern-«Doc». Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt wird beim Neubeginn der Nationalelf nach der Fußball-WM nicht mehr zum Stab von Bundestrainer Löw gehören. (Sport, 20.07.2018 - 18:02) weiterlesen...

«23 fantastische Jahre» - Müller-Wohlfahrt hört als Nationalmannschaftsarzt auf München - Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt beendet nach über 20 Jahren seine Tätigkeit als Arzt der Fußball-Nationalmannschaft. (Sport, 20.07.2018 - 17:48) weiterlesen...

Nach WM-Aus - Rummenigge rügt DFB: «Durchsetzt von Amateuren». Dann lässt es Karl-Heinz Rummenigge krachen. Der Bayern-Vorstandschef holt nach dem WM-Debakel zum Rundumschlag gegen den DFB aus. Der Verband sei «durchsetzt von Amateuren». Eigentlich stand nur die Eröffnung einer Ausstellung zu Ehren von Jupp Heynckes an. (Sport, 20.07.2018 - 15:14) weiterlesen...