Arbeitsmarkt, Deutsche

Die Arbeitnehmer in Deutschland sind im vergangenen Jahr im Durchschnitt früher und mit höheren Altersgeldern in Rente gegangen als in den Vorjahren.

24.05.2022 - 00:03:55

Deutsche gehen früher und mit mehr Geld in Rente

Wie "Bild" (Dienstagausgabe) unter Berufung auf Zahlen der Deutschen Rentenversicherung berichtet, gingen 2021 insgesamt 1,435 Millionen Beschäftigte aufs Altenteil. Im Schnitt wechselten Männer mit 64,05 Jahren in Altersrente, im Jahr 2020 lag das Renteneintrittsalter noch bei 64,07 Jahren.

Frauen gingen im Schnitt mit 64,18 Jahren in Altersrente - gegenüber 64,24 im Vorjahr. Die Altersgelder der Neurentner fielen höher aus als in den vorangegangen Jahren. Bei Erwerbsminderungsrenten bekamen Männer im Schnitt 956 Euro (2020: 914 Euro) netto und Frauen 882 Euro (851 Euro). An Altersrenten erhielten Männer 1.204 Euro (2020: 1.171) netto und Frauen 856 Euro (2020: 827). Die höchsten Durchschnittsrenten bekamen Senioren, die mit der abschlagsfreien Rente nach 45 Versicherungsjahren ("Rente mit 63") aufs Altenteil gingen. Bei Männern lag der Rentenzahlbetrag nach Abzug der Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträgen im Schnitt bei 1.579 Euro und für Frauen bei 1.235 Euro.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Am Mittwoch Krisen-Gespräch zu Chaos an deutschen Flughäfen Angesichts des Chaos` an deutschen Flughäfen zum Beginn der Urlaubssaison ist eine hochrangig besetzte Krisenrunde geplant. (Politik, 28.06.2022 - 00:03) weiterlesen...

Scholz-Vorstoß zu Einmalzahlungen erntet Kritik Die Idee von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD), mit einer steuerfreien Einmalzahlung des Arbeitgebers die Inflation für Beschäftigte abzumildern, stößt nicht nur bei Gewerkschaften und Opposition auf Kritik - auch die Grünen sehen den Vorstoß kritisch. (Politik, 27.06.2022 - 22:09) weiterlesen...

Bundesregierung will ausländische Helfer an Flughäfen einsetzen Mehrere Bundesministerien haben eine gemeinsame Aktion zur befristeten Anstellung von ausländischen Hilfskräften an deutschen Flughäfen angekündigt. (Politik, 27.06.2022 - 14:29) weiterlesen...

Flughäfen wollen Steuerung der Sicherheitskontrollen übernehmen Die Flughäfen wollen offenbar die Sicherheitskontrollen künftig selber steuern. (Politik, 24.06.2022 - 17:51) weiterlesen...

Tarifverhandlungen an NRW-Unikliniken ohne Ergebnis Verhandlungen zum Ende des Streiks an den sechs Universitätskliniken in Nordrhein-Westfalen zwischen der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi und Arbeitgebervertretern der Kliniken sind am Freitag vorerst noch zu keinem Ergebnis gekommen. (Politik, 24.06.2022 - 15:44) weiterlesen...

Beschäftigtenzahl im Gesundheitswesen gestiegen Zum Jahresende 2020 sind gut 5,8 Millionen Personen im deutschen Gesundheitswesen beschäftigt gewesen. (Politik, 23.06.2022 - 08:21) weiterlesen...