Arbeitsmarkt, Gesundheit

Die Arbeitgeber lehnen die von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) ins Spiel gebrachte Beitragserh√∂hung in der Pflegeversicherung ab und √ľben scharfe Kritik an der gro√üen Koalition.

18.05.2018 - 12:52:30

Arbeitgeber gegen steigende Pflegebeiträge

"Die Beitragss√§tze k√∂nnen nicht immer weiter steigen", sagte der Hauptgesch√§ftsf√ľhrer der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverb√§nde (BDA), Steffen Kampeter, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). "Statt jetzt schon wieder √ľber neue Leistungsausweitungen nachzudenken, brauchen wir endlich ein Konzept f√ľr eine langfristige Finanzierbarkeit der Pflegeversicherung", sagte Kampeter.

Auch die Pflegeversicherung m√ľsse ihren Beitrag dazu leisten, dass das im Koalitionsvertrag vereinbarte Ziel, die Sozialabgaben auf maximal 40 Prozent der L√∂hne und Geh√§lter zu begrenzen, dauerhaft eingehalten werden k√∂nne. Vor dem Hintergrund der ebenfalls geplanten parit√§tischen Finanzierung der gesetzlichen Krankenkassen √ľbte der BDA-Hauptgesch√§ftsf√ľhrer grunds√§tzliche Kritik an der Sozialpolitik der gro√üen Koalition. Nach noch nicht einmal 100 Tagen Amtszeit der neuen Bundesregierung "haben wir die 100-prozentige Gewissheit, dass die deutsche Wirtschaft f√ľr diese Gro√üe Koalition einen richtig hohen Preis zahlen d√ľrfte", sagte er. In der Arbeitslosenversicherung werde es weniger Entlastung als m√∂glich geben, in der Krankenversicherung einseitige Belastung f√ľr die Arbeitgeber, "und nun ist pl√∂tzlich die Rede von baldigen Beitragserh√∂hungen in der Pflegeversicherung ? da m√ľssen alle Alarmglocken laut schrillen", so Kampeter.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Union wirft Scholz im Renten-Streit fehlende Seriosität vor Der Unions-Chefhaushälter Eckhardt Rehberg (CDU) hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) im Renten-Streit "unseriöse und unsolide" Politik vorgeworfen. (Politik, 19.08.2018 - 16:33) weiterlesen...

Arbeitgeber kritisieren Nahles-Vorstoß zu Hartz-IV-Korrektur Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) hat die Forderung von SPD-Chefin Andrea Nahles, bei jungen Hartz-IV-Empfängern auf Sanktionen zu verzichten, kritisiert. (Politik, 19.08.2018 - 16:03) weiterlesen...

Wochenarbeitszeit 2017 im Schnitt bei 34,9 Stunden Beschäftigte in Deutschland haben im vergangenen Jahr deutlich weniger lang gearbeitet als ihre Kollegen in den meisten anderen EU-Ländern. (Politik, 19.08.2018 - 15:00) weiterlesen...

Kauder kritisiert Scholz` Renten-Vorstoß Unionsfraktionschef Volker Kauder hat den Vorstoß von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) zum Rentenniveau kritisiert. (Politik, 19.08.2018 - 12:54) weiterlesen...

Scholz spricht sich f√ľr Spurwechsel aus In der Debatte √ľber das geplante Einwanderungsgesetz hat sich Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) f√ľr einen sogenannten Spurwechsel vom Asylantrag zur Arbeitsmigration ausgesprochen. (Politik, 19.08.2018 - 11:40) weiterlesen...

Finanzminister will Rentenniveau bis 2040 sichern Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) will eine Garantie des Rentenniveaus bis 2040 noch in dieser Legislaturperiode beschließen. (Politik, 19.08.2018 - 00:03) weiterlesen...