Fußball, Bundesliga

DFB-Sportgericht: FC Bayern muss 15 000 Euro Strafe zahlen

11.02.2019 - 14:56:05

DFB-Sportgericht: FC Bayern muss 15 000 Euro Strafe zahlen. Frankfurt/Main - Der Rekordmeister FC Bayern München ist vom DFB-Sportgericht wegen unsportlichen Verhaltens der Fans mit einer Geldbuße von 15 000 Euro bestraft worden. Wie der Deutsche Fußball-Bund am Montag mitteilte, hatten Anhänger aus dem Münchner Zuschauerblock vor Beginn der zweiten Halbzeit des Bundesligaspiels gegen den 1. FC Nürnberg am 8. Dezember 2018 auf ganzer Breite hunderte Papierrollen auf das Spielfeld geworfen. Dadurch hatte sich der Wiederanpfiff um zwei Minuten verzögert.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Dortmund nach 0:0 in Nürnberg noch drei Punkte vor FC Bayern. Nürnberg - Spitzenreiter Borussia Dortmund ist im Montagsspiel der Fußball-Bundesliga beim 1. FC Nürnberg nicht über ein 0:0 hinausgekommen. Der BVB hat damit nur noch drei Punkte Vorsprung vor Verfolger FC Bayern München. Obwohl die Nürnberger auch im 16. Bundesligaspiel nacheinander nicht gewinnen konnten, zeigte der Club nach der Trennung von Trainer Michael Köllner und Sportvorstand Andreas Bornemann aufsteigende Tendenz, bleibt aber Tabellenletzter. Für Nürnbergs Interimscoach Boris Schommers und seinen Assistenten Marek Mintal war das Remis ein gelungener Einstand. Dortmund nach 0:0 in Nürnberg noch drei Punkte vor FC Bayern (Politik, 18.02.2019 - 22:48) weiterlesen...

1. Bundesliga: Dortmund stolpert in Nürnberg Der 1. (Sport, 18.02.2019 - 22:39) weiterlesen...

Montagsspiel gegen den BVB - FCN-Interimstrainer ändert Startelf auf drei Positionen. Nürnberg - Interimstrainer Boris Schommers stellt die Mannschaft des 1. FC Nürnberg im Montagsspiel gegen Spitzenreiter Borussia Dortmund auf drei Positionen um. Yuya Kubo, Eduard Löwen und Ondrej Petrak sind neu im Team des Tabellenletzten der Fußball-Bundesliga. Montagsspiel gegen den BVB - FCN-Interimstrainer ändert Startelf auf drei Positionen (Sport, 18.02.2019 - 20:28) weiterlesen...

2. Bundesliga: Darmstadt entlässt Cheftrainer Schuster Der Fußball-Zweitligist SV Darmstadt 98 hat seinen bisherigen Cheftrainer Dirk Schuster mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden. (Sport, 18.02.2019 - 14:23) weiterlesen...

Diskussionen im März - Handspiel-Wirrwarr beschäftigt auch Regelhüter. Möchte man zumindest meinen. So leicht ist es im Fußball aber nicht mehr. Nach den Debatten in der Bundesliga richtet sich das Augenmerk nun auf das einzige Gremium, das über eine Regel-Änderung entscheiden kann. Hand ist, wenn der Schiedsrichter pfeift. (Sport, 18.02.2019 - 12:34) weiterlesen...

Vierter Sieg in Serie - Bayer-Team lernt und entwickelt die Bosz-Ideen weiter. Das 2:0 gegen Düsseldorf bedeutet den vierten Bundesligaerfolg in Serie - und macht Hoffnungen auf das Erreichen des großen Ziels einer fast schon verkorksten Saison. Leverkusen bleibt unter dem neuen Coach Peter Bosz auf Erfolgskurs. (Sport, 18.02.2019 - 10:14) weiterlesen...