ARD Das Erste

DeutschlandTrend im ARD-Morgenmagazin / Große Mehrheit glaubt an menschengemachten Klimawandel

17.05.2019 - 07:18:52

DeutschlandTrend im ARD-Morgenmagazin / Große Mehrheit glaubt an menschengemachten Klimawandel. Köln - Sperrfrist: 16.05.2019 23:55 Bitte beachten Sie, dass diese Meldung erst nach Ablauf der Sperrfrist zur Veröffentlichung freigegeben ist. Sperrfrist für Print, Online und elektronische Medien: Donnerstag, 16. Mai 2019, 23.55 Uhr Für Nachrichtenagenturen: frei mit Übernahme des Sperrfristvermerks Verwendung ...

Köln -

Sperrfrist: 16.05.2019 23:55 Bitte beachten Sie, dass diese Meldung erst nach Ablauf der Sperrfrist zur Veröffentlichung freigegeben ist.

Sperrfrist für Print, Online und elektronische Medien: Donnerstag, 16. Mai 2019, 23.55 Uhr Für Nachrichtenagenturen: frei mit Übernahme des Sperrfristvermerks Verwendung nur mit Quellenangabe "DeutschlandTrend im ARD-Morgenmagazin"

DeutschlandTrend im ARD-Morgenmagazin

Elektro-Tretroller lieber auf Radwegen als auf Straßen 65 Prozent der Bundesbürger können sich mit dem Vorschlag des Bundesverkehrsministeriums anfreunden, dass E-Tretroller grundsätzlich auf Radwegen fahren sollen und nur dann Straßen genutzt werden, wenn es keine Radwege gibt. Ein Viertel (25 Prozent) der Befragten möchte die E-Tretroller dagegen lieber auf der Straße, als auf dem Radweg.

Große Mehrheit glaubt an menschengemachten Klimawandel

86 Prozent der Deutschen sind der Meinung, dass sich das Klima verstärkt durch den Einfluss der Menschen verändert. Gut jeder Zehnte (11 Prozent) glaubt, dass es die Klimaveränderung zwar gibt, diese aber nichts mit dem Einfluss der Menschen zu tun hat. Diese Ansichten vertreten weitgehend Anhänger aller Parteien, mit Ausnahme der AfD. Hier glaubt ein gutes Drittel (34 Prozent), dass die Klimaveränderung nichts mit dem Einfluss der Menschen zu tun hat. Zwei Prozent der Befragten denken, dass sich das Klima überhaupt nicht verändert.

Studieninformation

Der DeutschlandTrend ist eine Umfrage von Infratest dimap im Auftrag des "ARD Morgenmagazins". Befragt wurden vom 14. bis 15. Mai 1.033 Wahlberechtigte. Die Fehlertoleranz liegt bei 1,4 (bei einem Anteilswert von 5%) bis 3,1 (bei einem Anteilswert von 50%) Prozentpunkten. Die vollständige Untersuchung kann telefonisch unter 0172 - 24 39 200 (Agentur Ulrike Boldt) angefordert werden. Die Ergebnisse werden im "ARD-Morgenmagazin" am Freitag, 17. Mai 2019 veröffentlicht.

Die Fragen im Wortlaut: 1. Derzeit wird in Deutschland über die Zulassung von sogenannten Elektro-Tretrollern debattiert. Vorgesehen ist, dass E-Roller grundsätzlich auf Radwegen fahren sollen. Nur dann, wenn es keine Radwege gibt, dürfen auch Straßen genutzt werden. Was ist Ihre Meinung zu E-Rollern? Gehören sie auf Radwege oder sollte mit ihnen prinzipiell die Straße genutzt werden?

- gehören auf Radweg - gehören auf die Straße

2. Ich lese Ihnen nun drei verschiedene Aussagen zum Klima vor. Sagen Sie mir bitte, welcher Sie am ehesten zustimmen:

- Das Klima verändert sich, aber das hat nichts mit dem Einfluss der Menschen zu tun. - Das Klima verändert sich verstärkt durch den Einfluss der Menschen. - Das Klima verändert sich überhaupt nicht.

Fotos unter ARD-Foto.de

OTS: ARD Das Erste newsroom: http://www.presseportal.de/nr/6694 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_6694.rss2

Pressekontakt: WDR Pressedesk Telefon (0221) 220 7100 wdrpressedesk@wdr.de Besuchen Sie auch die WDR-Presselounge: presse.WDR.de Twitter.com/WDR_Presse Fotos finden Sie unter ard-foto.de

@ presseportal.de