Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Steuern, Arbeitsmarkt

Deutschlands Rentner haben im vergangenen Jahr insgesamt fast 43 Milliarden Euro Einkommensteuern gezahlt.

29.01.2021 - 01:03:54

Rentner zahlen fast 43 Milliarden Euro Steuern

"Für diesen Kreis der Steuerpflichtigen mit Rentenbezügen wird im Veranlagungszeitraum 2020 mit einem Steueraufkommen von 42,8 Milliarden Euro gerechnet", teilte das Bundesfinanzministerium in einer Antwort auf eine Anfrage des FDP-Abgeordneten Frank Schäffler mit, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben) berichten. Von rund 19,6 Millionen Empfängern der gesetzlichen Rente waren rund sieben Millionen Rentnerinnen und deren Ehepartner einkommensteuerpflichtig.

Aus der Antwort geht auch hervor, dass Rentner im Durchschnitt pro Monat 1.109 Euro netto gesetzliche Rente (nach Abzug der Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung) erhalten. Dazu kommen 420 Euro monatlich aus Betriebsrenten sowie gut 300 Euro aus privaten Lebensversicherungen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Impfstoffverteilung: Vereinte Nationen feiern Meilenstein. Nach den ersten Auslieferungen sind Impfprogramme in Ghana und Elfenbeinküste gestartet, und eine erste Lieferungen ging auch nach Kolumbien. Die Vereinten Nationen feierten dies am Dienstag als Meilenstein von historischem Ausmaß. GENF - Die internationale Covax-Initiative zur Verteilung von Corona-Impfstoff in aller Welt kommt in Fahrt. (Wirtschaft, 02.03.2021 - 14:46) weiterlesen...

'Cum-Ex'-Prozess gegen ehemalige Mitarbeiter der Maple Bank ab Mai. FRANKFURT - Die Rolle der inzwischen insolventen Maple Bank bei "Cum-Ex"-Aktiendeals zu Lasten der Staatskasse wird ab Mitte Mai vor dem Landgericht Frankfurt aufgearbeitet. In der Hauptverhandlung vom 17. Mai an sollen sich zunächst fünf ehemalige Mitarbeiter der Bank verantworten, wie das Gericht am Dienstag mitteilte. Das Gericht setzte insgesamt 20 Verhandlungstermine bis einschließlich 23. September an. 'Cum-Ex'-Prozess gegen ehemalige Mitarbeiter der Maple Bank ab Mai (Boerse, 02.03.2021 - 13:06) weiterlesen...

Klöckner stellt Studie zu möglicher Tierwohlabgabe vor. Eine Expertenkommission um den früheren Ressortchef Jochen Borchert hatte eine "Tierwohlabgabe" angeregt, um Milliardeninvestitionen der Landwirte in bessere Haltungsbedingungen zu finanzieren. BERLIN - In der Debatte um mehr Tierschutz in den Ställen legt Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) am Dienstag (11.00 Uhr) eine Studie zu möglichen Preisaufschlägen für die Verbraucher vor. (Boerse, 02.03.2021 - 05:49) weiterlesen...

FDP: Von Steuerversprechen der SPD nicht täuschen lassen. Zwar sei es erfreulich, dass die Sozialdemokraten für eine steuerliche Entlastung kleiner und mittlerer Einkommen einträten - bisher sei aber jeder entsprechende Vorschlag im Bundestag an der SPD gescheitert, sagte FDP-Fraktionsvize Christian Dürr der Deutschen Presse-Agentur. BERLIN - Die FDP im Bundestag wirft der SPD bei ihrem Wahlprogramm leere Versprechungen vor. (Wirtschaft, 02.03.2021 - 05:44) weiterlesen...

Bund gibt 45 Millionen Euro für Ausbau von Radfernwegen. Entlang der Strecken sollen damit Lückenschlüsse, breitere Wege, bessere Oberflächen, Raststätten und Abstellanlagen gefördert werden, wie Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) am Montag zum Start eines neuen Programms bis 2023 mitteilte. Das Fahrrad solle auch für lange Strecken noch attraktiver werden. Geschaffen werden soll außerdem eine Grundlage für eine Radnetzdatenbank. Radfahrer sollen sich dann etwa per App über günstige Routen informieren können. Anträge auf die Förderung können den Angaben zufolge Kommunen und andere Institutionen stellen. BERLIN - Der Bund will den Ausbau überregionaler Radfernwege in Deutschland mit 45 Millionen Euro unterstützen. (Boerse, 01.03.2021 - 18:30) weiterlesen...

Klöckner will Verschiebungen 'mit Augenmaß' bei EU-Agrarmitteln. "Allen ist klar, dass es zu Veränderungen kommen muss", sagte die CDU-Politikerin am Montag. BERLIN - Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner will Verschiebungen bei der künftigen EU-Agrarfinanzierung in Deutschland "mit Augenmaß" vornehmen. (Wirtschaft, 01.03.2021 - 16:21) weiterlesen...