Straßenverkehr, Autoindustrie

Deutschlands oberster Verbraucherschützer Klaus Müller hat nach der Brüsseler Entscheidung zu Stickoxid-Grenzwerten in Deutschland weitergehende Schritte zur Verbesserung der Luftqualität in deutschen Städten gefordert.

14.02.2019 - 10:54:35

VZBV-Chef verlangt Hardware-Nachrüstungen für Diesel-Fahrzeuge

"Die Möglichkeit, den eigentlich geltenden Grenzwert zu überschreiten, verschafft von Fahrverboten bedrohten Dieselfahrern und den Kommunen Zeit, aber unterm Strich keine saubere Luft", sagte Müller, Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV), der "Rheinischen Post". Man brauche Hardware-Nachrüstungen und alle Anstrengungen für eine Reduktion von Stickoxiden, so Müller weiter.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Spiegel: Tempolimit könnte 140 Tote pro Jahr verhindern Ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen könnte laut Berechnungen des "Spiegel" jährlich womöglich rund 140 Unfalltote verhindern. (Politik, 23.02.2019 - 08:01) weiterlesen...

CDU-Wirtschaftsrat warnt vor zu großen Erwartungen an E-Mobilität Der Generalsekretär des CDU-Wirtschaftsrates, Wolfgang Steiger, warnt vor Euphorie und unrealistischen Erwartungen an die Elektromobilität. (Politik, 22.02.2019 - 09:02) weiterlesen...

Immer mehr Verkehrsunfälle durch Drogenkonsum Die Zahl der durch illegalen Drogenkonsum verursachten Unfälle im Straßenverkehr ist innerhalb von zehn Jahren stark angestiegen. (Politik, 22.02.2019 - 01:01) weiterlesen...

Diesel-Fahrverbote: Union will Autofahrer weniger überwachen Die Unionsfraktion will die Überwachung von Autofahrern bei Fahrverboten wegen hoher Abgaswerte deutlich entschärfen. (Politik, 20.02.2019 - 18:47) weiterlesen...

Grüne und Linke fordern Blaue Plakette Grüne und Linke lehnen die vom Bundesverkehrsministerium geplante Erfassung von Autokennzeichen für die Kontrolle von Diesel-Fahrverboten ab und fordern stattdessen die Einführung einer Blauen Plakette. (Politik, 20.02.2019 - 13:36) weiterlesen...

Städtetag und ADAC lehnen Pläne zur Überwachung von Diesel-Pkw ab Der Städtetag und der ADAC lehnen die von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) geplante automatische Erfassung von Autokennzeichen für die Kontrolle von Diesel-Fahrverboten ab. (Politik, 20.02.2019 - 10:02) weiterlesen...