Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Umweltschutz, Maschinenbauer

Deutschlands Maschinenbauer fordern einen spürbaren Aufpreis auf Kohlendioxid.

08.08.2019 - 00:01:33

Maschinenbauer fordern CO2-Preis und ehrliche Debatte

"Wir müssen jetzt anfangen, CO2 zu bepreisen", sagte Carl Martin Welcker, Chef des Branchenverbands VDMA, der "Süddeutschen Zeitung" (Donnerstagausgabe). Der Verband schlage dafür einen Preis von anfänglich 110 Euro je Tonne Kohlendioxid vor.

"Ein CO2-Preis lässt sich schnell umsetzen", warb Welcker. Schneller etwa als der Umstieg auf Elektromobilität. Zugleich warnte er davor, die Konsequenzen herunterzuspielen. "Wenn ein Gut bepreist wird, das heute nichts kostet, muss einer die Zeche zahlen", sagte er. Damit kämen auf die Gesellschaft auch Wohlfahrtseinbußen zu. "Aber entweder, wir nehmen diese heute in Kauf, oder unsere Kinder haben keine Zukunft", sagte Welcker. "Wir werden an Komfort einbüßen, aber das ist keine Katastrophe." Wer die Welt für die Kinder erhalten wolle, könne eben nicht sagen, "wir wollen heute nicht auf Wohlstand und Komfort verzichten".

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

SPD-Abgeordnete fordern Hilfspaket für Not leidende Wälder Aus der SPD-Bundestagsfraktion kommen Forderungen nach einem milliardenschweren Hilfspaket für Not leidende Wälder. (Politik, 20.08.2019 - 09:13) weiterlesen...

Künast: Veggie-Day war gute Idee Renate Künast, Ex-Bundeslandwirtschaftsministerin und heutige ernährungspolitische Sprecherin der Grünen, sieht die 2013 heftig umstrittene Idee des Veggie-Days vor dem Hintergrund der heutigen Klimadebatte in einem etwas anderen Licht. (Politik, 20.08.2019 - 08:22) weiterlesen...

Entwicklungsminister nennt Klimadebatte viel zu einseitig Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hat die aktuelle deutsche Klimadebatte als "viel zu einseitig und national" kritisiert. (Politik, 19.08.2019 - 07:31) weiterlesen...

Wüst: Mehr Bahn in der Fläche statt Gewinnmaximierung In der Klimadebatte kommen von der Landesregierung Nordrhein-Westfalens Vorschläge für einen tiefgreifenden Umbau bei der Deutschen Bahn. (Politik, 19.08.2019 - 00:02) weiterlesen...

Chef der Agrarministerkonferenz attackiert Klöckner-Pläne Der Vorsitzende der Agrarministerkonferenz von Bund und Ländern, der rheinland-pfälzische Ressortchef Volker Wissing (FDP), hat die Pläne von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) zur Wiederaufforstung der Wälder als unzureichende "Symbolpolitik" kritisiert. (Politik, 19.08.2019 - 00:02) weiterlesen...

BASF-Chef: Klimaschutz darf nicht in Arbeitslosigkeit münden BASF-Chef Martin Brudermüller verfolgt mit Sorge die politische Diskussion um einen verbesserten Klimaschutz. (Politik, 18.08.2019 - 18:45) weiterlesen...