Internet, Gesellschaft

Deutschland befindet sich nach Meinung des Psychologen und Ex-Regierungsberaters Gerd Gigerenzer auf dem Weg in eine Überwachungsgesellschaft.

13.01.2019 - 11:08:32

Ex-Regierungsberater: Deutschland wird Überwachungsgesellschaft

Sprachassistenten seien "potentielle Heimspione", sagte Gigerenzer dem "Tagesspiegel" (Sonntagsausgabe). Das Internet der Dinge sei ein gefährliches Einfallstor für Hackerangriffe, Smart-Fernseher würden Gespräche aufzeichnen und an Dritte weiterleiten.

Gigerenzer ist Direktor des Harding-Zentrums für Risikokompetenz am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung und hatte im vergangenen Jahr als Mitglied des Sachverständigenrats für Verbraucherfragen ein Gutachten zum verbrauchergerechten Scoring erstellt. Deutschland sei gegen Hackerangriffe wie die jüngste Attacke auf Politiker, Prominente und Journalisten schlecht geschützt, warnte Gigerenzer. "Die wachsende Digitalisierung wird dazu führen, dass solche Angriffe - trotz aller Sicherheitsmaßnahmen - der Normalzustand werden." Gigerenzer macht für diese Entwicklung nicht nur Politik und Unternehmen, sondern auch die Nutzer verantwortlich. "Wir werden zu einer Überwachungsgesellschaft, weil die Menschen aus Bequemlichkeit solche Angebote nutzen", kritisierte der Experte.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Merkel: Digitalisierung kann im Kampf gegen Hunger helfen. Sie sei "viel mehr Chance, als dass sie uns Angst machen muss", sagte Merkel am Freitag bei einer internationalen Agrarministerkonferenz auf der Grünen Woche in Berlin. BERLIN - Roboter in Ställen, präzises Düngen, genauere Wetterprognosen: Kanzlerin Angela Merkel (CDU) erwartet Verbesserungen für die Ernährung der wachsenden Weltbevölkerung und den Umweltschutz durch eine stärkere Digitalisierung der Landwirtschaft. (Boerse, 18.01.2019 - 18:19) weiterlesen...

Facebook-Managerin Sandberg trifft in Berlin Altmaier und Barley. Sie will kommende Woche in Berlin nach dpa-Informationen unter anderem mit Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU), Justizministerin Katarina Barley (SPD) und CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer sprechen. BERLIN - Facebook-Geschäftsführerin Sheryl Sandberg plant bei ihrer Europa-Reise diverse Treffen mit ranghohen deutschen Politikern. (Boerse, 18.01.2019 - 14:11) weiterlesen...

Datenschutzmängel bei Apps: Rößner will schärfere Vorgaben Die Grünen-Netzpolitikerin Tabea Rößner fordert schärfere datenschutzrechtliche Vorgaben für Social-Media-Apps wie WhatsApp: Anlass ist eine Studie im Auftrags des Bundesjustizministeriums, bei der gravierende Datenschutzmängel bei vielen für den deutschen Markt relevanten Android-Apps aus dem Google Play Store festgestellt wurden. (Politik, 18.01.2019 - 07:35) weiterlesen...

Bitkom: DSGVO-Anforderungen Grund für schlechte Smartphone-Apps Die teilweise gravierenden Datenschutz-Mängel bei Smartphone-Apps führt der IT-Verband Bitkom auf die umfangreichen Anforderungen der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zurück. (Politik, 17.01.2019 - 17:30) weiterlesen...

Barley kritisiert gravierende Datenschutzmängel bei Smartphone-Apps Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) hat den Anbietern von Smartphone-Apps vorgeworfen, die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) nur unzureichend umgesetzt zu haben. (Politik, 17.01.2019 - 05:02) weiterlesen...

Bundesregierung erhebt keine Daten zu Digitalwährungen Der Bundesregierung liegen keine Daten zum Markt für Digitalwährungen und virtuelle Finanzierungsrunden (ICOs) vor. (Politik, 16.01.2019 - 09:05) weiterlesen...