Internet, Gesellschaft

Deutschland befindet sich nach Meinung des Psychologen und Ex-Regierungsberaters Gerd Gigerenzer auf dem Weg in eine Überwachungsgesellschaft.

13.01.2019 - 11:08:32

Ex-Regierungsberater: Deutschland wird Überwachungsgesellschaft

Sprachassistenten seien "potentielle Heimspione", sagte Gigerenzer dem "Tagesspiegel" (Sonntagsausgabe). Das Internet der Dinge sei ein gefährliches Einfallstor für Hackerangriffe, Smart-Fernseher würden Gespräche aufzeichnen und an Dritte weiterleiten.

Gigerenzer ist Direktor des Harding-Zentrums für Risikokompetenz am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung und hatte im vergangenen Jahr als Mitglied des Sachverständigenrats für Verbraucherfragen ein Gutachten zum verbrauchergerechten Scoring erstellt. Deutschland sei gegen Hackerangriffe wie die jüngste Attacke auf Politiker, Prominente und Journalisten schlecht geschützt, warnte Gigerenzer. "Die wachsende Digitalisierung wird dazu führen, dass solche Angriffe - trotz aller Sicherheitsmaßnahmen - der Normalzustand werden." Gigerenzer macht für diese Entwicklung nicht nur Politik und Unternehmen, sondern auch die Nutzer verantwortlich. "Wir werden zu einer Überwachungsgesellschaft, weil die Menschen aus Bequemlichkeit solche Angebote nutzen", kritisierte der Experte.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Google schränkt Zusammenarbeit mit Huawei ein WASHINGTON/MOUNTAIN VIEW - Nachdem Huawei auf eine schwarze Liste der US-Regierung gekommen ist, schränken Google habe die Bereitstellung von Hardware und einiger Software-Dienste eingestellt, hieß es unter Berufung auf informierte Personen. (Boerse, 20.05.2019 - 10:02) weiterlesen...

Videosprechstunden im Kommen - Ärztepräsident warnt vor Sorglosigkeit. "Videosprechstunden werden sich als eine von vielen Formen ärztlicher Patientenversorgung in Deutschland etablieren", sagte Ärztepräsident Frank Ulrich Montgomery der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Auch sonst dürfte bei der Digitalisierung in der Medizin bald mehr "Drive" hineinkommen. BERLIN - Patienten in Deutschland werden nach Erwartungen der Ärzteschaft künftig verstärkt übers Internet mit ihrem Arzt in Kontakt treten. (Boerse, 20.05.2019 - 06:32) weiterlesen...

Ärztepräsident pocht auf Datenschutz bei digitalisierter Medizin. Vorrang haben müsse die Sicherheit der Daten, sagte Ärztepräsident Frank Ulrich Montgomery der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. BERLIN - Die Ärzte in Deutschland pochen auf konsequenten Datenschutz bei den Anstrengungen für eine schnellere Digitalisierung des Gesundheitswesens. (Boerse, 20.05.2019 - 05:21) weiterlesen...

Datenschutzbeauftragter rügt Darknet-Gesetzentwurf Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber (SPD) kritisiert den Entwurf eines Gesetzes, mit dem der Bundesrat gegen Webseiten im Darknet vorgehen will. (Politik, 20.05.2019 - 00:02) weiterlesen...

Verbraucherschützer wollen Vergleichsportale strenger regulieren Der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV), Klaus Müller, unterstützt Pläne der SPD, dem Bundeskartellamt mehr Befugnisse gegen verbraucherunfreundliche Vergleichsportale einzuräumen. (Politik, 18.05.2019 - 10:49) weiterlesen...

Bund startet Großinitiative für abhörsicheres Quanteninformationsnetz. In einem ersten Schritt soll die Technologie erforscht und auf einer Pilotstrecke zwischen zwei Behörden erprobt werden. Für das Projekt "QuNET" sollen dafür in einem ersten Schritt 165 Millionen Euro über sieben Jahre hinweg bereit gestellt werden, kündigte Forschungsministerin Anja Karliczek (CDU) am Freitag in Berlin an. Die Fraunhofer Gesellschaft will dabei zusammen mit der Max-Planck-Gesellschaft und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt die Basis für ein erstes Netz zur Quantenkommunikation entwickeln. BERLIN - Das Forschungsministerium will die Entwicklung der Quantentechnologie für eine künftige sichere Datenkommunikation in Deutschland und Europa voranbringen. (Boerse, 17.05.2019 - 18:05) weiterlesen...