Auto, Kriminalität

Detroit - Die US-Justizbehörden wollen im Abgas-Skandal des Volkswagen-Konzerns nun auch mutmaßlich Verantwortliche von Audi zur Rechenschaft ziehen.

18.01.2019 - 00:30:04

US-Justiz verklagt vier Ex-Audi-Mitarbeiter im Abgas-Skandal. Gegen vier ehemalige Mitarbeiter der VW-Tochter wurde Anklage erhoben, teilte das zuständige Gericht in Detroit mit. Den Männern wird laut Anklageschrift vorgeworfen, Teil einer fast zehn Jahre andauernden Verschwörung gewesen zu sein, bei der durch gezielte Manipulation von Emissionstests gegen US-Umweltgesetze verstoßen und Betrug an Kunden begangen worden sei.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

In Japan angeklagt - Ex-Nissan-Chef Ghosn gegen Kaution erneut frei. Erneut hat ein Gericht einer Freilassung auf Kaution zugestimmt, Stunden später verlässt der 65-Jährige das Gefängnis. Einen Prozesstermin gibt es nicht. Das juristische Tauziehen um den in Japan angeklagten Automanager Carlos Ghosn geht in die nächste Runde. (Wirtschaft, 25.04.2019 - 21:50) weiterlesen...

Vorwurf des Vertrauensbruchs - Erneut Anklage gegen Ex-Nissan-Chef Ghosn in Japan. Mit einer neuen Anklage stellen sie sicher, dass der frühere Automanager Carlos Ghosn in Untersuchungshaft bleibt. Doch seine Verteidigung gibt nicht auf. Japans Staatsanwaltschaft lässt nicht locker. (Wirtschaft, 22.04.2019 - 10:10) weiterlesen...

Neue Anklage gegen Ex-Nissan-Chef Ghosn in Japan. Das gab das Bezirksgericht von Tokio bekannt. Dem 65-Jährigen wird ein weiterer Vertrauensbruch vorgeworfen. Die Anklage stehe im Zusammenhang mit Zahlungen an einen Vertriebspartner im Oman, berichtete die Nachrichtenagentur Kyodo. Im November vergangenen Jahres war Ghosn in Tokio wegen angeblichen Verstoßes gegen Börsenauflagen in Untersuchungshaft genommen worden. Tokio - Die japanische Staatsanwaltschaft hat eine weitere Anklage gegen den ehemaligen Nissan-Chef Carlos Ghosn erhoben. (Politik, 22.04.2019 - 09:46) weiterlesen...

Vorwurf des Vertrauensbruchs - Neue Anklage gegen Ex-Nissan-Chef Ghosn in Japan. Das gab das Bezirksgericht von Tokio bekannt. Tokio - Die japanische Staatsanwaltschaft hat eine weitere Anklage gegen den ehemaligen Nissan-Chef Carlos Ghosn erhoben. (Wirtschaft, 22.04.2019 - 09:13) weiterlesen...

Bericht: Neue Ermittlungen gegen VW-Manager. Wie die «Bild am Sonntag» berichtete, wurden die neuen Ermittlungen wegen Verdachts auf Untreue eingeleitet. Es geht um illegale Bonuszahlungen, bei denen noch nicht klar ist, wer sie genehmigt hat. Ermittelt wird daher gegen Unbekannt. Laut der Zeitung geht es um angeblich illegale Bonuszahlungen, die ein Manager nach Bekanntwerden des Dieselskandals weiterhin bekommen haben soll. Berlin - Nach der Anklage gegen Ex-VW-Chef Winterkorn hat die Staatsanwaltschaft Braunschweig ein neues Ermittlungsverfahren gegen einen VW-Manager eingeleitet. (Politik, 21.04.2019 - 12:50) weiterlesen...