Arbeitsmarkt, Linnemann

Der Wirtschaftsexperte der CDU / CSU-Bundestagsfraktion, Carsten Linnemann, warnt vor einer "Lohn-Preis-Spirale" im kommenden Jahr.

13.12.2021 - 00:04:24

Linnemann warnt vor längerfristiger Stagflation in Deutschland

"Wir müssen uns für die Ampel-Jahre auf jährliche Preissteigerungen von drei bis fünf Prozent einstellen. Das bedeutet kalte Enteignung par excellence", sagte Linnemann der "Bild".

Linnemann nannte es "besorgniserregend", dass der Koalitionsvertrag das Thema ausspare. "Wenn hier nicht gegengesteuert wird, wird Deutschland längerfristig in eine Stagflation abrutschen", sagte Linnemann. Als Stagflation wird eine konjunkturelle Situation bezeichnet, in der die Wirtschaft nicht wächst und gleichzeitig Inflation und Unterbeschäftigung herrschen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Mittelstand: Lohnfortzahlung bei Impfverweigerern einschränken Der Mittelstand sieht im drohenden Wegfall der Entgeltfortzahlung für nicht vollständig Geimpfte einen möglichen wirkungsvollen Anreiz, um die Quote der Booster-Impfungen voranzutreiben. (Politik, 21.01.2022 - 01:04) weiterlesen...

IG BAU kritisiert Personalmangel in Aufsichtsbehörden Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat die Bundesländer für ihre Personalausstattung bei der Kontrolle des Arbeitsschutzes scharf kritisiert. (Politik, 21.01.2022 - 01:04) weiterlesen...

DAK für Vervierfachung des Zuschusses zur Pflegekasse Angesichts der erneut gestiegenen Zuzahlungen in der stationären Pflege fordert der Vorstandsvorsitzende der DAK, Andreas Storm, eine Reform der Pflegefinanzierung. (Politik, 21.01.2022 - 00:04) weiterlesen...

FDP will hohe finanzielle Belastung von Pflegepatienten stoppen Angesichts höherer finanzieller Belastungen für Pflegepatienten macht sich die FDP für eine zusätzliche Pflegeversicherung stark. (Politik, 21.01.2022 - 00:04) weiterlesen...

Anhebung der Minijob-Grenze bedroht bis zu 200.000 reguläre Stellen Die geplante Anhebung der Minijob-Grenze von 450 auf 520 Euro pro Monat droht bis zu 200.000 sozialversicherungspflichtige Jobs zu vernichten, die in Minijobs umgewandelt werden. (Politik, 20.01.2022 - 06:44) weiterlesen...

Millionen geimpften Arbeitnehmern droht Lohnausfall bei Quarantäne Millionen geimpften Arbeitnehmern droht im Fall von Corona-Quarantäne das Ende der Lohnzahlung. (Politik, 20.01.2022 - 00:04) weiterlesen...