Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Krankheiten

Der Wert der Corona-Neuinfektionen geht im Vergleich zu vergangener Woche weiter zurück.

13.05.2021 - 05:54:08

Corona-Zahlen - RKI registriert 17 419 Corona-Neuinfektionen. 100 Infizierte stecken rechnerisch 82 weitere Menschen an.

Berlin - Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 17 419 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das geht aus den heutigen Zahlen hervor. Zum Vergleich: Vor einer Woche hatte der Wert bei 18 485 Neuansteckungen gelegen.

Die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner lag laut RKI bundesweit bei 103,6 (Vortag: 107,8; Vorwoche: 125,7).

Deutschlandweit wurden den Angaben zufolge binnen 24 Stunden 278 neue Todesfälle verzeichnet. Vor einer Woche waren es 284 Tote gewesen.

Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie insgesamt 3 565 704 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte aber deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden. Die Zahl der Genesenen gab das RKI mit etwa 3 240 300 an. Die Zahl der Menschen, die an oder unter Beteiligung einer nachgewiesenen Infektion mit Sars-CoV-2 gestorben sind, stieg auf 85 658.

Der bundesweite Sieben-Tage-R-Wert lag laut RKI-Lagebericht bei 0,82 (Vortag: 0,83). Das bedeutet, dass 100 Infizierte rechnerisch 82 weitere Menschen anstecken. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab. Liegt er für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab; liegt er anhaltend darüber, steigen die Fallzahlen.

© dpa-infocom, dpa:210513-99-579889/4

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Corona-Pandemie - Spahn: Maskenpflicht draußen kann grundsätzlich entfallen. Doch nun sinken die Ansteckungsraten drastisch und der Sinn des Mund-Nasen-Schutzes wird hinterfragt. Seit über einem Jahr sollen Masken Corona-Infektionen verhindern. (Politik, 14.06.2021 - 08:42) weiterlesen...

Nato-Spitzentreffen - Nato tagt erstmals mit neuem US-Präsidenten Biden. Dessen Vorgänger Trump hatte für Entsetzen im transatlantischen Bündnis gesorgt. Nach dem G7-Gipfel steht das Spitzentreffen der Nato an - erstmals mit dem neuen US-Präsidenten Biden. (Politik, 14.06.2021 - 06:14) weiterlesen...

Nato - Nato tagt erstmals mit neuem US-Präsidenten Biden. Dessen Vorgänger Trump hatte für Entsetzen im transatlantischen Bündnis gesorgt. Nach dem G7-Gipfel steht das Spitzentreffen der Nato an - erstmals mit dem neuen US-Präsidenten Biden. (Politik, 14.06.2021 - 05:00) weiterlesen...

Pandemie - Fast halbe Bevölkerung hat mindestens erste Corona-Impfung Eine wichtige Marke auf dem Weg zur erhofften Herdenimmunität ist erreicht: Annähernd jeder Zweite in Deutschland hat mindestens eine Spritze zum Schutz vor Covid-19 bekommen. (Politik, 14.06.2021 - 04:14) weiterlesen...

Endspurt in Cornwall - G7 streben härteren China-Kurs an Viel Harmonie, kaum Streit: Die G7 der westlichen Wirtschaftsmächte präsentiert sich bei ihrem Gipfel in Cornwall wie neugeboren, nachdem sie in der Ära Trump kurz vor der Spaltung stand. (Politik, 13.06.2021 - 16:00) weiterlesen...

Medienbericht - Rund 20 Millionen Masken in Baden-Württemberg nicht nutzbar. Ein Teil kommt vom Bund, die meisten stammen aber aus Landesbeschaffungen. Millionen mangelhafter Masken liegen in Lagern des Landes Baden-Württemberg. (Politik, 13.06.2021 - 13:40) weiterlesen...