Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Umweltschutz, Daten

Der Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Ralph Brinkhaus (CDU), will offenbar die Klagemöglichkeiten von Bürgern gegen Infrastrukturprojekte einschränken.

12.09.2019 - 09:05:29

Brinkhaus will Klagemöglichkeiten gegen Infrastrukturprojekte prüfen

"Wir können nicht jeden einzelnen Bürgerbelang vor das Gemeinwohl stellen", sagte Brinkhaus den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland". Er wolle "keinem Bürger das Recht nehmen" zu klagen.

"Aber ich will verhindern, dass ein Projekt durch überlange Verfahren praktisch lahmgelegt wird", so der CDU-Politiker weiter. Man solle "mit neuem Blick nochmal schauen, wo und wie man Verfahren straffen und beschleunigen" könne. Wer Klimaschutz und die Verbesserung der Infrastruktur wolle, müsse wissen, "dass das nicht immer nur vor den Haustüren der anderen passieren wird", sagte Brinkhaus. Er habe "hohen Respekt vor Artenschutz", aber bei den Vorschriften zum Naturschutz habe er "das Gefühl, dass die Verhältnismäßigkeit nicht mehr zu stimmen scheint. Da sind wir vielleicht aus der Balance geraten", so der Unionsfraktionschef weiter. Er regte auch Lockerungen im Datenschutz an: "Auch unser Datenschutzrecht hemmt uns", so der CDU-Politiker. Man müsse "eine neue Balance finden zwischen individuellem Schutz und der Möglichkeit zur Nutzung von Daten", sagte Brinkhaus den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland". So müssten etwa Daten, die von Unternehmen an die Verwaltung übermittelt werden müssen, auch von der Verwaltung elektronisch verarbeitet werden können.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

SPD-Fraktionsvize Miersch für Tempolimit auf Autobahnen Vor der Abstimmung des Bundestages über eine Höchstgeschwindigkeit auf deutschen Autobahnen hat sich der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Matthias Miersch, für eine solche Obergrenze ausgesprochen. (Politik, 17.10.2019 - 12:24) weiterlesen...

Verbraucherschützer Müller plädiert für 365-Euro-Jahresticket In der Diskussion um mehr Klimaschutz hat sich Deutschlands oberster Verbraucherschützer Klaus Müller dafür ausgesprochen, die Preise für den öffentlichen Nahverkehr deutlich zu senken. (Politik, 17.10.2019 - 10:30) weiterlesen...

VZBV-Chef besorgt über AfD-Populismus in Klimapolitik Deutschlands oberster Verbraucherschützer Klaus Müller hat vor einem Erstarken der AfD infolge der Klimadebatte gewarnt. (Politik, 17.10.2019 - 07:40) weiterlesen...

DIW-Studie: Klimapaket benachteiligt Haushalte mit geringem Einkommen Laut einer aktuellen Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) benachteiligt das Klimapaket der Bundesregierung Haushalte mit niedrigem Einkommen. (Politik, 17.10.2019 - 05:03) weiterlesen...

Baerbock kritisiert Klimaschutzmaßnahmen als völlig unzureichend Grünen-Chefin Annalena Baerbock hat die Pläne der Bundesregierung für einen CO2-Preis und andere Klimaschutzmaßnahmen als völlig unzureichend kritisiert. (Politik, 16.10.2019 - 08:47) weiterlesen...

Hofreiter: Union blockiert Klimaschutz Im Streit um das Klimapaket der Großen Koalition verschärft sich der Ton. (Politik, 13.10.2019 - 01:02) weiterlesen...