Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Dänemark, Straßenverkehr

Der Verkehrsexperte Martin Vieregg warnt, dass die vom Bundesrechnungshof prognostizierte Kostensteigerung bei der Fehmarnbeltquerung auf 3,5 Milliarden Euro sogar noch höher ausfallen könnte.

18.10.2019 - 18:04:19

Verkehrsexperte: Fehmarnbeltquerung könnte deutlich teurer werden

"Das größte Problem ist aus meiner Sicht, dass es ursprünglich gar keine richtige Planung gab", sagte Vieregg dem "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Man habe sich "etwas überlegt und dann kurz überschlagen, was es wohl kostet", so der Verkehrsexperte weiter.

Die nötigen Mittel für das deutsch-dänische Projekt seien von Anfang an zu niedrig angesetzt gewesen. Hinzu kämen Forderungen von Klägern, darunter Umweltverbänden und Kommunen. "Sollten die umgesetzt werden, wird es noch teurer. Das wäre bundesweit ein Präzedenzfall", sagte Vieregg. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) und seine Kollegen stünden enorm unter Druck. "2008 hat man einen Staatsvertrag mit Dänemark gemacht: Ihr zahlt den Tunnel, wir die Anbindung in Deutschland", so der Verkehrsexperte weiter. Geplant worden sei hinterher. "Solche Bierdeckelprojekte gibt es leider oft - mit bekanntem Ergebnis", sagte Vieregg dem "Spiegel".

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de