Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierung, Parlament

Der US-Präsident hat gewaltige Investitionspläne für sein Land.

01.10.2021 - 23:28:11

USA - Bidens Investitionsvorhaben stehen weiterhin auf der Kippe. Doch ausgerechnet Kollegen aus seiner eigenen Partei machen ihm bei deren Durchsetzung das Leben schwer.

Washington - Im Ringen mit den Demokraten um seine geplanten großen Investitionspakete hat US-Präsident Joe Biden die Öffentlichkeit auf eine möglicherweise längere Hängepartie eingestimmt.

Es komme nicht darauf an, wann es zu einer Einigung komme, sagte Biden am Freitag nach einem Besuch in der demokratischen Fraktion im US-Repräsentantenhaus und gab sich zugleich siegesgewiss. «Es ist egal, ob es in sechs Minuten, sechs Tagen oder sechs Wochen ist. Wir werden es schaffen.»

Der Präsident kämpft momentan darum, zwei zentrale Vorhaben seiner Amtszeit im Kongress durchzusetzen: ein groß angelegtes Paket für Investitionen in die Infrastruktur des Landes und ein zweites gewaltiges Paket mit Investitionen für Soziales. Beide Vorhaben wackeln angesichts interner Diskussionen bei den Demokraten noch. Seit Wochen laufen angestrengte Verhandlungen, um Mehrheiten für beides zustandezubekommen.

Biden hat sich selbst intensiv in die Verhandlungen eingeschaltet, um die Pläne - die beiden zentralen innenpolitischen Vorhaben seiner Präsidentschaft - durchzusetzen. In den vergangenen Tagen empfing er in zunehmend enger Taktung demokratische Kongressmitglieder zu Gesprächen im Weißen Haus und führte auch telefonisch Verhandlungen.

Das er sich am Freitag eigens zum Kongresssitz begab, um dort mit demokratischen Abgeordneten zu sprechen, zeigt Bidens intensive Bemühungen, die beiden Kernanliegen seiner Amtszeit zu retten. Besuche des Präsidenten im US-Kapitol sind eher rar.

© dpa-infocom, dpa:211001-99-448851/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Kritik an Corona-Politik - Bolsonaro: «Für absolut nichts verantwortlich». Bolsonaro keilt zurück. Scharlatanerie, Anstiftung zu Straftaten, Verbrechen gegen die Menschlichkeit: Ein Ausschuss sieht schwere Verfehlungen in der Corona-Politik von Brasiliens Präsident. (Politik, 21.10.2021 - 08:46) weiterlesen...

Brasilien - Schwere Vorwürfe gegen Bolsonaro wegen Corona-Politik. Die Vorwürfe reichen von Scharlatanerie bis Verbrechen gegen die Menschlichkeit. In Brasilien belastet ein Untersuchungsausschuss Präsident Jair Bolsonaro teilweise schwer. (Politik, 20.10.2021 - 19:38) weiterlesen...

USA - Trump will Herausgabe von Dokumenten zu 6. Januar verhindern Im Zuge der Untersuchungen der Attacke auf das US-Kapitol schaltet sich Ex-Präsident Trump nun juristisch ein: Er will nicht, dass bestimmte Dokumente an den Kongressausschuss weitergegeben werden. (Politik, 19.10.2021 - 05:16) weiterlesen...

USA - Trump geht vor Gericht gegen Herausgabe von Dokumenten vor Im Zuge der Untersuchungen der Attacke auf das US-Kapitol schaltet sich Ex-Präsident Trump nun juristisch ein: Er will nicht, dass bestimmte Dokumente an den Kongressausschuss weitergegeben werden. (Politik, 19.10.2021 - 02:24) weiterlesen...

Regierungsbildung - Tschechien: Babis will Machtübergabe nicht blockieren. Das Land brauche eine funktionsfähige Regierung, sagte er. Eine Woche nach der Parlamentswahl in Tschechien scheint sich Ministerpräsident Andrej Babis mit seiner Niederlage abgefunden zu haben. (Politik, 16.10.2021 - 05:12) weiterlesen...