Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Verkehr, Bahn

Der Umwelt zuliebe wollen immer mehr Menschen in Deutschland mit der Bahn zur Arbeit fahren.

05.08.2019 - 08:08:05

Umweltfreundliche Mobilität - Es fehlen Hunderttausende Rad-Stellplätze an Bahnhöfen. Was aber tun, wenn man keinen sicheren Platz für das Fahrrad findet? Laut Städte - und Gemeindebund fehlen mehr als eine Million Stellplätze.

Berlin - An Deutschlands Bahnhöfen fehlen Schätzungen zufolge Hunderttausende Stellplätze für Fahrräder. Der Städte- und Gemeindebund schätzt den Bedarf perspektivisch sogar auf mehr als eine Million zusätzlicher Stellmöglichkeiten.

Der Mangel ist auch erkannt: Die Initiative bike+ride des Bundesumweltministeriums und der Deutschen Bahn soll dafür sorgen, dass bis Ende 2022 immerhin bis zu 100.000 neue Stellplätze entstehen - so sollen umweltfreundliche Mobilität gefördert und der Umstieg auf die Bahn erleichtert werden.

Doch im ersten Antragsfenster Anfang des Jahres wurden zunächst nur zehn Anträge aus Bayern, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und Hessen für 2700 neue Radabstellplätze eingereicht, wie das Ministerium der Deutschen Presse-Agentur mitteilte.

Darüber hinaus gingen bei der Bahn jedoch weitere 250 Anfragen für Vor-Ort-Besichtigungen ein, so dass das Ministerium für die zweite, derzeit laufende Bewerbungsphase mit einer größeren Nachfrage rechnet. Im Rahmen der Initiative übernimmt das Bundesumweltministerium 40 Prozent der Kosten für neue Abstellbügel oder Radstationen; grundsätzlich sollen alle förderfähigen Anträge bewilligt werden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Mehr als die Hälfte der Fernzüge mit Defekten unterwegs. Die Sicherheit der Fahrgäste sei dadurch jedoch nicht gefährdet gewesen, steht in einer Antwort des Verkehrsministeriums auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im Bundestag. Im Juni waren demnach rund 38 Prozent der eingesetzten ICE- und IC-Züge voll funktionsfähig - der bis dahin schwächste Wert im Jahr 2019. Zuerst hatte die «Bild»-Zeitung darüber berichtet. Berlin - Fehlende Reservierungsanzeigen, Steckdosen ohne Strom, geschlossene Bordbistros: Deutlich mehr als die Hälfte der im Juni eingesetzten Fernzüge bei der Deutschen Bahn waren mit technischen Defekten und Einschränkungen unterwegs. (Politik, 21.08.2019 - 13:56) weiterlesen...

Sicherheit nicht gefährdet - Mehrheit der ICE-Züge im Juni mit Defekten unterwegs Berlin - Fehlende Reservierungsanzeigen, Steckdosen ohne Strom, geschlossene Bordbistros: Deutlich mehr als die Hälfte der im Juni eingesetzten ICE-Züge bei der Deutschen Bahn (DB) waren mit technischen Defekten und Einschränkungen unterwegs. (Wirtschaft, 21.08.2019 - 11:33) weiterlesen...

Klassenlos reisen - Linke-Chef will 1. Klasse im Regio abschaffen. Doch die Bahn meint: Viel wäre damit nicht gewonnen. Die privilegierten Sitze hat sie nicht ohne Grund. Platz für Massen statt zwei Klassen: Bernd Riexinger will die besseren Plätze los werden. (Wirtschaft, 15.08.2019 - 15:57) weiterlesen...

Forderung vom Linken-Chef - Fahrgastverband: Abschaffung der 1. Klasse wäre Unfug. Klasse für alle geöffnet werden. Der Fahrgastverband Pro Bahn hält nichts von der Idee. «In Bussen kommen wir schon heute problemlos ohne Klassen aus»: Geht es nach Bernd Riexinger, Bundesvorsitzender der Linken, sollten Waggons mit Wagen der 1. (Wirtschaft, 15.08.2019 - 12:17) weiterlesen...

Überfüllte Regionalexpressen - Linke-Chef will 1. Klasse im Regionalexpress abschaffen. Klasse für für alle geöffnet werden - und zwar gratis. «In Bussen kommen wir schon heute problemlos ohne Klassen aus»: Geht es nach Bernd Riexinger, Bundesvorsitzender der Linken, sollten Waggons mit Wagen der 1. (Wirtschaft, 15.08.2019 - 11:31) weiterlesen...