Gesundheit, Jeder

Der überwiegende Teil der gesetzlich Versicherten in Psychotherapie ist mit ihrer Therapie zufrieden, doch jeder Dritte wechselt während der Behandlung den Therapeuten.

14.12.2022 - 02:04:04

Jeder Dritte wechselt Psychotherapeuten während Behandlung

Das ergab eine Umfrage des Spitzenverbands der gesetzlichen Krankenkassen (GKV), über die die "Rheinische Post" in ihrer Mittwochausgabe berichtet. Befragt wurden 2.240 gesetzlich Versicherte im Alter von 18 bis 79 Jahren.

Knapp zwei Drittel der Befragten haben noch nie den Psychotherapeuten gewechselt. 37 Prozent der gesetzlich Versicherten haben während einer Behandlung schon den Psychotherapeuten gewechselt, weil sie mit der Behandlung nicht einverstanden waren. Davon haben sieben Prozent sogar mehrfach gewechselt. 80 Prozent der Befragten geben an, dass die Therapeutin oder der Therapeut "intensiv" oder "sehr intensiv" zuhört. Allerdings sagte auch knapp ein Fünftel der Versicherten, dass nur "teils-teils", "weniger intensiv" oder "so gut wie gar nicht" zugehört wird. Knapp zwei Drittel der Befragten erklären, dass ihnen ihre Krankheit und deren Verlauf "intensiv" oder "sehr intensiv" erläutert wird, während dies bei einem Drittel nur "teils-teils", "weniger intensiv" oder "so gut wie gar nicht" geschieht. Mit der aktuellen Therapeutin oder dem aktuellen Therapeuten selbst ist knapp die Hälfte "vollkommen zufrieden", rund 30 Prozent sind "sehr zufrieden". Die konkreten Gründe über die Psychotherapeuten-Wechsel kenne man nicht, sagte Stefanie Stoff-Ahnis, Vorstand beim GKV-Spitzenverband, über die Ergebnisse der Umfrage. Man brauche eine aussagekräftige Qualitätssicherung, in der Patienten genau angeben können, ob es ihnen besser geht als vor der Therapie, oder ob sie Strategien zum Umgang mit ihrer Erkrankung gelernt haben, so Stoff-Ahnis. Nur so könne die Behandlungsqualität steigen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Gruppenanträge zur Sterbehilfe sollen zusammengeführt werden Die beiden parteiübergreifenden Abgeordnetengruppen, die sich für eine liberale Regelung bei der Sterbehilfe einsetzen, wollen ihre unterschiedliche Gesetzespläne zusammenführen und einen gemeinsamen Antrag vorlegen. (Politik, 31.01.2023 - 00:03) weiterlesen...

Union kritisiert Lauterbachs Cannabis-Gutachten Die Union hat die von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) beschlossene Vergabe eines Gutachtens, mit dem die Legalisierung von Cannabis gegenüber der Europäischen Kommission begründet werden soll, als Steuerverschwendung kritisiert. (Politik, 30.01.2023 - 00:03) weiterlesen...

Bislang 253 Corona-Impfschaden-Anträge genehmigt Die Bundesländer haben bislang 253 Anträge auf Entschädigung wegen einer schweren unerwünschten Nebenwirkung der Corona-Impfung bewilligt. (Politik, 28.01.2023 - 07:03) weiterlesen...

Benedikt XVI. litt vor Rücktritt unter Schlaflosigkeit Papst Benedikt XV. (Politik, 27.01.2023 - 12:03) weiterlesen...

Auch Sachsen will fast alle Corona-Maßnahmen Anfang Februar beenden Nach mehreren anderen Bundesländern will auch Sachsen die Isolationspflicht für Corona-positiv getestete Menschen und andere landeseigene Corona-Maßnahmen beenden. (Politik, 26.01.2023 - 10:37) weiterlesen...

Grüne und FDP kritisieren Lauterbach-Vorstoß zur Organspende In der Ampel-Koalition mehrt sich Kritik am Organspende-Vorstoß von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD). (Politik, 24.01.2023 - 18:12) weiterlesen...