Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Parteien, Thüringens

Der thüringische CDU-Landesschef Mike Mohring lehnt Forderungen der designierten neuen SPD-Spitze nach einer Überarbeitung des Koalitionsvertrages mit der Union ab.

02.12.2019 - 12:07:33

Thüringens CDU-Chef gegen Update des Koalitionsvertrags

"In der Union gibt es sichtbar keine Zustimmung für ein Update des Koalitionsvertrages", sagte Mohring dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Dienstagsausgaben). "Die SPD tut gut daran, in dieser Woche ihre Personalfragen und ihr Verständnis von künftiger verlässlicher Zusammenarbeit in der Bundesregierung zu klären", mahnte das CDU-Präsidiumsmitglied.

Mohring rief die SPD auf, zur Sacharbeit zurückzukehren: "Es liegt genügend Arbeit auf dem Tisch. Diese abzuarbeiten, das erwarten die Bürger." Der Thüringer CDU-Chef warnte vor einem Vertrauensverlust für die Politik: "Das Verständnis im Land ist gering, der SPD dabei zuzuschauen, lieber zu diskutieren, anstatt sich um dringende Aufgaben zu kümmern", sagte Mohring dem RND.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Heil: SPD-Führung muss dringend Kräfte bündeln Der neue gewählte stellvertretende SPD-Vorsitzende Hubertus Heil verlangt Geschlossenheit und Teamgeist innerhalb der neuen Parteiführung. (Politik, 09.12.2019 - 05:03) weiterlesen...

Strobl wirft SPD sozialdemokratische Gruppentherapie vor Der stellvertretende CDU-Vorsitzende Thomas Strobl hat die SPD aufgefordert, nach ihrem Parteitag zur Sachpolitik in der Großen Koalition zurückzukehren. (Politik, 09.12.2019 - 05:01) weiterlesen...

Stegner: Ich wollte meinen Weg selbst bestimmen Nach seinem Abschied aus dem SPD-Vorstand hat der langjährige SPD-Vizevorsitzende Ralf Stegner angekündigt, sich weiter in der Bundespolitik einmischen zu wollen. (Politik, 08.12.2019 - 18:36) weiterlesen...

SPD-Bundesparteitag beendet - Partei will Vermögensteuer Die SPD hat ihren dreitägigen Bundesparteitag in Berlin am Sonntag mit mehreren Beschlüssen beendet. (Politik, 08.12.2019 - 17:50) weiterlesen...

IW-Chef Hüther: Union hat sich einbetoniert Der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), Michael Hüther, schaut mit Sorge auf die generelle Absage von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer, über ein Investitionsprogramm zu diskutieren. (Politik, 08.12.2019 - 16:54) weiterlesen...

Neue SPD-Chefin bekräftigt 30-Prozent-Ziel Die neue SPD-Parteivorsitzende Saskia Esken hat bekräftigt, dass sie daran glaubt, die Umfragewerte der Partei innerhalb eines Jahres auf 30 Prozent steigern zu können. (Politik, 08.12.2019 - 16:33) weiterlesen...