Straßenverkehr, Umweltschutz

Der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Fraktion im Bundestag, Konstantin Kuhle, hat Bundesumweltministerin Steffi Lemke (Grüne) vorgeworfen, die Beschleunigung von Planungs- und Genehmigungsverfahren zu blockieren.

27.10.2022 - 01:03:35

FDP wirft Lemke Blockade der Beschleunigung von Bauprojekten vor

"Die Bürgerinnen und Bürger haben null Verständnis dafür, dass wichtige Infrastrukturvorhaben in Deutschland permanent verschleppt werden", sagte Kuhle der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstagsausgabe). "Ministerin Lemke sollte die wichtigen Rechtsänderungen zur Planungsbeschleunigung nicht blockieren."

Kuhle wirft Lemke vor, das von Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP) geplante Gesetz zur Beschleunigung von verwaltungsgerichtlichen Verfahren im Infrastrukturbereich auszubremsen. "Die Ampel-Koalition hat sich vorgenommen, Planungs- und Genehmigungsverfahren zu beschleunigen. Das gilt selbstverständlich für den Ausbau der erneuerbaren Energien", sagte Kuhle. Das Bundesumweltministerium dürfe allerdings "die erforderliche Beschleunigung in anderen Bereichen nicht blockieren". Auch bei Verkehrsprojekten wie Straßen und Brücken oder bei den Anbindungsleitungen für die neuen LNG-Terminals an der Küste müsse es schneller gehen. Medienberichten zufolge hatten Umweltverbände Bedenken geäußert, die die grüne Ministerin berücksichtigen will.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Rehlinger will 49-Euro-Ticket auch als Jobticket Nach der Einigung von Bund und Ländern will die saarländische Ministerpräsidentin Anke Rehlinger (SPD) das 49-Euro-Ticket auch als bundesweites Jobticket anbieten, sodass es dann zum Teil von den Arbeitgebern mitfinanziert wird. (Politik, 10.12.2022 - 02:04) weiterlesen...

FDP will bei Planungsvereinfachung keine Priorisierung vornehmen FDP-Generalsekretär Bijan Djir-Sarai fordert, bei der geplanten Vereinfachung des Planungsrechts keinen Unterschied zwischen Straßen und Bahngleisen zu machen. (Politik, 09.12.2022 - 18:54) weiterlesen...

Städtetag begrüßt Bund-Länder-Einigung zum 49-Euro-Ticket Der Deutsche Städtetag hat die Einigung von Bund und Ländern auf eine gemeinsame Finanzierung des "Deutschlandtickets" begrüßt. (Politik, 09.12.2022 - 01:04) weiterlesen...

SPD will baldige Einigung zur Planungsbeschleunigung In der Debatte um ein Planungsbeschleunigungsgesetz für den Verkehrsbereich hat die SPD ihre Koalitionspartner zur Kompromissbereitschaft aufgefordert. (Politik, 09.12.2022 - 00:04) weiterlesen...

Grüne wollen junge Generation bei Verkehrswegeplanung beteiligen Die Grünen-Bundestagsfraktion hat das Bundesverkehrsministerium aufgefordert, Aktivisten der "Letzten Generation" am Infrastrukturdialog über den Bundesverkehrswegeplan zu beteiligen. (Politik, 09.12.2022 - 00:03) weiterlesen...

Giffey rechnet mit Start des 49-Euro-Tickets im Mai 2023 Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat sich erleichtert gezeigt, dass sich Bund und Länder bei der Finanzierung des 49-Euro-Tickets einigen konnten. (Politik, 08.12.2022 - 22:26) weiterlesen...