Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Parteien, Wahlen

Der stellvertretende FDP-Vorsitzende Wolfgang Kubicki sieht im Zusammenhang mit der SPD-Kanzlerkandidatur von Olaf Scholz eine Ampel-Koalition im Bund in greifbare Nähe rücken.

19.08.2020 - 00:03:06

Kubicki hält Ampel-Koalition im Bund wegen Scholz für möglich

"Es ist angenehm, dass die SPD ihre neue Liebe für die FDP entdeckt hat und von der SPD so eine neue Machtoption ins Spiel gebracht wird", sagte Kubicki der "Bild" (Mittwochausgabe). Auch die stellvertretende FDP-Vorsitzende Katja Suding hält eine Ampel für möglich.

Für die FDP sei allein entscheidend, "in einer Regierung möglichst viel liberale Politik umsetzen zu können", sagte Suding der "Bild". Suding lobte in diesem Zusammenhang das Profil des designierten neuen FDP-Generalsekretärs Volker Wissing. "Volker Wissing hat gezeigt, was er kann: Wahlkampf, Koalitionsverhandlung, Regieren." Wissing führt als stellvertretender Ministerpräsident in Rheinland-Pfalz eine Ampel-Koalition für die Liberalen. INSA-Chef Hermann Binkert sagte der "Bild": "Die Ampel ist die einzige, wenn auch noch unwahrscheinliche, Perspektive der FDP, bei der Regierungsbildung 2021 eine Rolle zu spielen." Dafür müssten die Liberalen "aber noch deutlich zulegen". Aktuell taxiert INSA die FDP in der Sonntagsfrage auf sechs Prozent.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Schleswig-Holstein: Ex-AfD-Landtagsabgeordneter begründet Austritt Der bisherige schleswig-holsteinische AfD-Landtagsabgeordnete Frank Brodehl begründet seinen Austritt aus Partei und Fraktion mit der Radikalisierung des AfD-Landesverbands im Norden. (Politik, 25.09.2020 - 13:23) weiterlesen...

Niedersachsens neuer AfD-Chef kritisiert Vorgängerin Der neue Landeschef der AfD in Niedersachsen, Jens Kestner, hat seine Vorgängerin Dana Guth scharf kritisiert und ihr eine "Trotzreaktion" vorgeworfen. (Politik, 24.09.2020 - 07:53) weiterlesen...

Klöckner: Natürlich werden wir Angela Merkel vermissen Die stellvertretende Bundesvorsitzende der CDU, Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner, hat das 2021 anstehende Ende der Kanzlerschaft von Angela Merkel (CDU) als Einschnitt bezeichnet. (Politik, 24.09.2020 - 01:03) weiterlesen...

Grüne und Linke für schärfere Regeln gegen AfD-Maskenverweigerer Vor dem Hintergrund steigender Corona-Infektionszahlen fordern Grüne und Linke schärfere Regeln, um innerhalb des Bundestages gegen Masken-Verweigerer in der AfD-Fraktion vorzugehen. (Politik, 23.09.2020 - 01:02) weiterlesen...

Umfrage: Ansehen der SPD auf neuem Tiefstand Die SPD hat derzeit nur geringe Chancen, von der Popularität ihres Kanzlerkandidaten Olaf Scholz zu profitieren. (Politik, 22.09.2020 - 19:43) weiterlesen...

INSA: Nur jede zweite Stimme für die GroKo Im aktuellen INSA-Meinungstrend für "Bild" (Dienstagausgabe) verlieren CDU/CSU (35 Prozent), SPD (15,5 Prozent) und FDP (6,5 Prozent) jeweils einen halben Punkt. (Politik, 22.09.2020 - 00:03) weiterlesen...