Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Gesellschaft

Der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach hält es für problematisch, dass Millionen Menschen aus der Impf-Prioritätengruppe Eins noch nicht immunisiert worden sind.

10.03.2021 - 00:03:14

Lauterbach kritisiert mangelnden Impfschutz der Älteren

"Dass so viele Ältere noch nicht geimpft sind, ist ein großes Problem - wir müssen diese gefährdeten Gruppen möglichst schnell mit der Impfung in Sicherheit bringen, denn bei ihnen löst die Corona-Variante B117 noch mehr schwere Verläufe aus", sagte er der "Bild" (Mittwochausgabe). Der anhaltende Impfstoff-Mangel sei derzeit der Grund.

"In vielen Kommunen bekommen 80-Jährige sogar erst im Mai einen Termin. Obwohl Millionen Dosen Astrazeneca ungenutzt herumliegen, wird das Vakzin noch immer nicht an Über 65-Jährige verimpft." Die entsprechende Verordnung fehle noch. "Außerdem wird im Moment vielerorts die Zweitdosis zurückgehalten. Das ist auch nicht hilfreich." Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Stephan Hofmeister, sagte der "Bild" dazu: "Das Impfen in den Arztpraxen wird der eigentliche Game Changer sein. Arzt und Patient kennen sich, es herrscht Vertrauen, das zahlreiche Menschen zur Impfung bewegen könnte. Dabei wären fünf Millionen Impfungen pro Woche kein Problem, wenn man die Praxen unbürokratisch ihre Arbeit machen lässt."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Spahn drängt Länder in Coronakrise zum Handeln Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat an die Bundesländer appelliert, so schnell wie möglich schärfere Corona-Maßnahmen zu beschließen. (Politik, 15.04.2021 - 09:13) weiterlesen...

Scholz zeigt Verständnis für Saarland-Modell Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) hat die geplante Bundesnotbremse verteidigt, zugleich aber Verständnis für das Saarland-Modell in der Corona-Pandemie geäußert. (Politik, 15.04.2021 - 06:44) weiterlesen...

Intensivmediziner fürchtet große Kündigungswelle in Kliniken Der medizinisch-wissenschaftliche Leiter des Divi-Intensivregisters, Christian Karagiannidis, befürchtet, dass sich viele Pflegekräfte in der Intensiv- und Notfallmedizin nach der Pandemie einen neuen Job suchen werden. (Politik, 15.04.2021 - 06:17) weiterlesen...

RKI meldet 29426 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz steigt auf 160,1 Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Donnerstagmorgen vorläufig 29.426 Corona-Neuinfektionen gemeldet. (Politik, 15.04.2021 - 04:08) weiterlesen...

EVP-Fraktionschef will mehr Tempo bei EU-Impfzertifikat EVP-Fraktionschef Manfred Weber (CSU) hat eine schnellere Umsetzung des EU-weiten Impfzertifikats angemahnt. (Politik, 15.04.2021 - 02:05) weiterlesen...

Hausärzte beklagen Bevorzugung von Impfzentren bei Lieferungen Der Vorsitzende des deutschen Hausärzteverbands, Ulrich Weigeldt, hat eine Bevorzugung der Impfzentren gegenüber den Arztpraxen bei den Impfstoff-Lieferungen kritisiert. (Politik, 15.04.2021 - 02:05) weiterlesen...