Parteien, Günther

Der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hat seinen umstrittenen Vorstoß zur Zusammenarbeit der CDU mit der Linkspartei in Ostdeutschland verteidigt.

12.09.2018 - 14:31:38

Günther hält Linke für strukturkonservativ

"Die Vorbehalte, mit der Linken zusammenzuarbeiten, haben viel mehr mit der Vergangenheit zu tun als mit der Gegenwart", sagte Günther der Wochenzeitung "Die Zeit". Die Linke sei in manchen Themen "strukturkonservativ".

Der AfD warf Günther hingegen vor, mit ihrem Auftreten zur "Verrohung der politischen Kultur" beizutragen. "Meine Erfahrung lehrt mich, inhaltliche Differenzen kann man überwinden, unterschiedliche politische Kulturen nicht", so Günther. Eine Zusammenarbeit mit der AfD schließt der CDU-Politiker deshalb aus. Der Ministerpräsident hatte vor einigen Wochen für Aufsehen gesorgt, weil er gesagt hatte, in den ostdeutschen Bundesländern müsse die CDU pragmatisch sein, wenn gegen die Linke nach den kommenden Landtagswahlen keine Regierung gebildet werden könne. Hierfür hatte Günther viel Kritik einstecken müssen, auch die CDU-Vorsitzende Angela Merkel distanzierte sich.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Günther kritisiert Ergebnisse von Werkstattgespräch Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hat die Ergebnisse des von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer initiierten "Werkstattgesprächs" der CDU zur Flüchtlingspolitik scharf kritisiert. (Politik, 22.02.2019 - 00:02) weiterlesen...

Roth will von AfD lückenlose Aufklärung bei Wahlkampfspende In der Affäre um eine Wahlkampfspende aus der Schweiz an die AfD hat Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) eine "lückenlose Aufklärung" gefordert. (Politik, 21.02.2019 - 20:03) weiterlesen...

Bartsch gegen Koalition mit CDU in Brandenburg Der Vorsitzende der Linken-Bundestagsfraktion, Dietmar Bartsch, lehnt eine Koalition mit der CDU in Brandenburg strikt ab. (Politik, 21.02.2019 - 19:09) weiterlesen...

Wahlkampfspende: Kubicki will von AfD Transparenz In der Affäre um eine Wahlkampfspende aus der Schweiz an die AfD hat der Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki (FDP) die Partei zu Transparenz aufgerufen. (Politik, 21.02.2019 - 16:12) weiterlesen...

AfD-Mitgründer Adam kritisiert Parteichef Gauland Der Mitgründer und frühere Bundesvorsitzende der AfD, Konrad Adam, hat scharfe Kritik an seinem einstigen Weggefährten Alexander Gauland geübt. (Politik, 20.02.2019 - 11:41) weiterlesen...

Ex-AfD-Abgeordneter nennt Zustände in Fraktion vielfach chaotisch Rund zwei Monate nach seinem Austritt aus der AfD hat der nunmehr fraktionslose Bundestagsabgeordnete Uwe Kamann die Zustände in der AfD-Fraktion als "vielfach chaotisch" bezeichnet. (Politik, 20.02.2019 - 07:18) weiterlesen...