Parteien, Saarländischer

Der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) hat sich klar dafür ausgesprochen, dass CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer neue Parteivorsitzende wird.

05.12.2018 - 14:45:14

Saarländischer Ministerpräsident wirbt für Kramp-Karrenbauer

Zudem hat er die CDU vor einer "harten Abkehr vom Kurs von Bundeskanzlerin Angela Merkel" gewarnt. Für Kramp-Karrenbauer als künftige Bundesvorsitzende spreche, "dass sie Wahlen gewinnen kann", sagte Hans der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Donnerstagsausgabe).

"Das hat sie im Saarland gegen starken bundespolitischen Gegenwind und auf dem Höhepunkt des `Schulz-Hype` eindrucksvoll mit 40,7 Prozent bewiesen." Kramp-Karrenbauer komme aus der Mitte der Gesellschaft, stehe über den Flügeln in der CDU und könne daher auch zusammenführen. Diese Fähigkeit zum Ausgleich werde für die Zukunft der Volkspartei CDU und für die Mehrheitsfähigkeit bei Wahlen in einer zunehmend polarisierten Gesellschaft entscheidend sein, so Hans. Die CDU dürfe sich jetzt nicht hart vom Kurs der bisherigen Vorsitzenden und Bundeskanzlerin Angela Merkel abwenden, sagte er der FAZ. "Viele, gerade jüngere Mitglieder und auch Wähler haben ihren Weg zur CDU wegen der pragmatisch unaufgeregten Politik Angela Merkels gefunden." Die CDU brauche jetzt mehr Profil und klarere Kante, müsse aber die erfolgreiche Regierungsarbeit Merkels "untermauern" und nicht "untergraben".

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Grüne wollen eine sozial-ökologische Marktwirtschaft Die Grünen setzen auf mehr Wettbewerb und auf eine sozial-ökologische Marktwirtschaft, um Herausforderungen der Zukunft wie die Klimakrise, das Artensterben und die Digitalisierung zu meistern. (Politik, 23.03.2019 - 17:41) weiterlesen...

CDU-Arbeitnehmerflügel kritisiert JU-Chef Kuban Der stellvertretende Bundesvorsitzende der Christlich Demokratischem Arbeitnehmerschaft (CDA), Christian Bäumler, hat die Kritik des neuen Chefs der Jungen Union (JU), Tilman Kuban, an Kanzlerin Merkel scharf zurückgewiesen. (Politik, 23.03.2019 - 14:53) weiterlesen...

Berliner JU-Chef unterstützt Grütters Der Vorsitzende der Jungen Union Berlin, Christoph Brzezinski, hat sich im Machtkampf der CDU in der Hauptstadt auf die Seite von CDU-Landeschefin Monika Grütters geschlagen. (Politik, 22.03.2019 - 14:15) weiterlesen...

Kramp-Karrenbauer: CDU muss beim Klimaschutz offensiver werden Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hat ein größeres Engagement ihrer Partei in der Klimapolitik angekündigt: "Es ist richtig, dass die CDU beim Klimaschutz offensiver werden muss", sagte sie der "Zeit". (Politik, 20.03.2019 - 13:31) weiterlesen...

Wagenknecht wirft parteiinternen Gegnern Niedertracht vor Linksfraktionschefin Sahra Wagenknecht hat eingeräumt, dass auch ihre parteiinternen Widersacher zu ihrem Rückzug von der Fraktionsspitze beigetragen haben. (Politik, 20.03.2019 - 10:21) weiterlesen...

Bütikofer: Orbán darf nicht ungeschoren davonkommen Der Grünen-Europaabgeordnete Reinhard Bütikofer misst der Entscheidung der Europäischen Volkspartei (EVP) über den Verbleib oder Rauswurf der nach rechts gerückten Fidesz-Partei von Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán eine Bedeutung weit über die Parteienfamilie der Christdemokraten und Konservativen hinaus zu. (Politik, 20.03.2019 - 08:37) weiterlesen...