Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Terrorismus, Halle-Anschlag

Der Publizist und Historiker Rafael Seligmann hat sich nach dem Anschlag von Halle erbost über den Umgang mit Gewalttaten gegen Juden in Deutschland gezeigt.

11.10.2019 - 08:02:44

Halle-Anschlag: Seligmann wirft Behörden Pflichtvergessenheit vor

"Ich empfinde ohnmächtige Wut", schreibt Seligmann in einem Gastbeitrag für die "Rheinische Post" (Freitagsausgabe). "Seit Jahrzehnten bin ich Zeuge von antijüdischen Anschlägen in Deutschland. Danach erscheinen Politiker auf der Bildfläche. Sie sprechen von Trauer und versichern, wie wichtig ihnen das Wiederentstehen jüdischer Gemeinden in Deutschland ist. Und es geschieht nichts oder zumindest zu wenig."

Behörden, die Synagogen nicht schützten oder antisemitische Angreifer nicht entschlossen verfolgten, warf Seligmann "Pflichtvergessenheit" vor, die Nachahmer ermutige: "Das Verbrechen beginnt im Kleinen. Durch Duldung." Stattdessen müsse entschieden gegen Antisemitismus vorgegangen werden: "Wenn unser Land frei bleiben soll, wenn die Menschenwürde, wie es im Grundgesetz heißt, unantastbar bleiben soll, müssen wir die Freiheit und Menschlichkeit aufgrund der bestehenden Gesetze durchsetzen. Sonst verlieren wir alles."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

CDU-Politiker Bernstiel: Halle ist keine rechtsextreme Hochburg Nach dem Terroranschlag von Halle (Saale) hat der hallesche CDU-Bundestagsabgeordnete Christoph Bernstiel seine Heimatstadt verteidigt. (Politik, 17.10.2019 - 14:18) weiterlesen...

Umfrage: Mehrheit wirft Politik Unterschätzung von Terrorgefahr vor Eine Mehrheit der Bundesbürger (65 Prozent) ist der Meinung, dass Politik und Sicherheitsbehörden die Gefahr des rechtsextremen Terrors in den letzten Jahren unterschätzt haben. (Politik, 16.10.2019 - 10:41) weiterlesen...

Kramp-Karrenbauer: Anschlag von Halle ist eine Schande CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat nach dem Terroranschlag von Halle (Saale) Konsequenzen für den Umgang mit der AfD gefordert. (Politik, 13.10.2019 - 10:49) weiterlesen...

Haseloff: Halle-Anschlag war Angriff auf die ganze Gesellschaft In dem Anschlag auf die Synagoge und einen Döner-Imbiss in Halle (Saale) sieht Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) einen Angriff auf die ganze Gesellschaft. (Politik, 13.10.2019 - 10:06) weiterlesen...

Bericht: BKA warnte 2018 vor Anschlag wie in Halle Das Bundeskriminalamt hat laut eines Berichts bereits vor einem Jahr vor einem rechtsextremen Anschlag wie in Halle gewarnt. (Politik, 13.10.2019 - 00:12) weiterlesen...

Pistorius fordert härteres Vorgehen gegen rechten Terror Der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius (SPD) fordert ein härteres Vorgehen gegen rechten Terror in Deutschland. (Politik, 13.10.2019 - 00:11) weiterlesen...