Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Arbeitsmarkt, Mehrheit

Der Niedriglohnanteil bei den sozialversicherungspflichtig Vollzeitbeschäftigten ist im Bereich der Leiharbeit mehr als dreimal so hoch als bei den Vollzeitbeschäftigten insgesamt.

13.08.2020 - 13:50:01

Mehrheit der Leiharbeitskräfte erhält Niedriglohn

Das geht aus Daten der Bundesagentur für Arbeit hervor, welche die Linksfraktion ausgewertet hat und über die die "Neue Osnabrücker Zeitung" berichtet. Demnach arbeiteten Ende des vergangenen Jahres 18,8 Prozent der Vollzeitbeschäftigten über alle Branchen hinweg für ein Entgelt unter der bundeseinheitlichen Schwelle des unteren Entgeltbereichs von 2.267 Euro.

Bei vollzeitbeschäftigten Leiharbeitskräften waren es 61,6 Prozent. Bundesweit lag der Durchschnittsverdienst bei sozialversicherungspflichtig vollzeitbeschäftigten Leiharbeitnehmern Ende 2019 bei 1.983 Euro, für Vollzeitbeschäftigte insgesamt bei 3.401 Euro. Somit erhielten vollzeitbeschäftigte Leiharbeitskräfte 1.418 Euro bzw. 41,69 Prozent weniger als die Vollzeitbeschäftigten insgesamt. Am geringsten war das sogenannte Medianentgelt für Leiharbeitskräfte mit 1.734 Euro im Bundesland Brandenburg. Beim Zugang in Arbeitslosigkeit aus Beschäftigung am ersten Arbeitsmarkt kam zum Anfang der Coronakrise im April 2020 rund jeder achte Arbeitslose aus der Arbeitnehmerüberlassung. Genau waren es 35.196 Menschen und damit 12,9 Prozent aller Zugänge aus dem ersten Arbeitsmarkt. Im Juli 2020 lag der Anteil bei 10,7 Prozent.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Sozialverband berechnet 644 Euro Hartz-IV-Regelsatz Die geplante Erhöhung der Hartz-IV-Regelsätze für 2021 fällt nach Ansicht des Paritätischen Wohlfahrtsverbands viel zu gering aus - weil die Bundesregierung die Ausgaben unzulässig berechne. (Politik, 18.09.2020 - 18:20) weiterlesen...

Wirtschaftsweiser Feld rechnet nicht mit Massenarbeitslosigkeit Der Vorsitzende des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, Lars Feld, erwartet keine dramatische Verschlechterung des Arbeitsmarktes durch die Coronakrise. (Politik, 18.09.2020 - 18:01) weiterlesen...

Experte erwartet mehr Schwarzarbeit durch Coronakrise Infolge der Coronakrise dürfte die Schwarzarbeit in Deutschland deutlich zunehmen. (Politik, 18.09.2020 - 17:32) weiterlesen...

Kommunen-Verhandler: Kein zusätzliches Geld für Corona-Helden Vor der zweiten Runde der Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst erteilt der Verhandlungsführer der Arbeitgeber höheren Gehältern für "Corona-Helden" eine deutliche Absage. (Politik, 18.09.2020 - 14:40) weiterlesen...

Selbstständige Frauen trifft Corona besonders hart Der Anstieg der Arbeitslosigkeit unter Selbstständigen in der Pandemie trifft besonders Frauen. (Politik, 18.09.2020 - 13:03) weiterlesen...

Grüne wollen stärkere soziale Absicherung von Frauen Die Grünen pochen als Lehre aus der Coronakrise auf eine bessere Bezahlung und stärkere soziale Absicherung von Frauen. (Politik, 18.09.2020 - 05:03) weiterlesen...