Parteien, Niedersachsens

Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat seine Partei vor Vorfestlegungen in den Gesprächen mit CDU und CSU gewarnt.

10.12.2017 - 16:44:37

Niedersachsens Ministerpräsident Weil warnt vor roten Linien

"Wir brauchen keine roten Linien, sondern eine klare Haltung und gute Argumente. Beides haben wir", sagte Weil dem "Handelsblatt" (Montagsausgabe).

"In der herausfordernden Situation, in der wir uns gerade befinden, empfiehlt es sich nach meiner Überzeugung nicht, bestimmte Forderungen für unverhandelbar zu erklären", sagte der SPD-Politiker. Weil appellierte an eine künftige Bundesregierung, sich ernsthaft darum zu bemühen, "die realen Probleme in unserer Gesellschaft zu lösen". Es müsse um die Dinge gehen, "die die Menschen konkret in ihrem Alltag belasten", sagte er. "Wir müssen beispielsweise viel intensiver über Wohnungsbau reden. Es muss sichergestellt werden, dass es auch in den Ballungsräumen, wo die Menschen gute Jobs finden, bezahlbaren Wohnraum gibt. Auch die Gesundheitspolitik ist ein nach wie vor völlig unterschätztes Thema", sagte Weil.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Führende SPD-Linke kritisieren Debatte um Schulz-Zukunft Führende SPD-Linke haben sich gegen eine Debatte über die politische Zukunft von Parteichef Martin Schulz gewandt. (Politik, 23.01.2018 - 15:48) weiterlesen...

Juso-Chef lehnt vorübergehende Mitgliedschaften gegen GroKo ab Der Bundesvorsitzende der Jusos, Kevin Kühnert, hat sich dagegen ausgesprochen, nur vorübergehend Neumitglieder anzuwerben, damit diese beim SPD-Mitgliederentscheid die Große Koalition verhindern. (Politik, 23.01.2018 - 13:40) weiterlesen...

Juso-Chef: SPD-Spitze sollte Mitgliederentscheid nicht unterschätzen Der Bundesvorsitzende der Jusos, Kevin Kühnert, hat die SPD-Spitze um Parteichef Martin Schulz davor gewarnt, den anstehenden Mitgliederentscheid über eine erneute Große Koalition zu unterschätzen. (Politik, 23.01.2018 - 12:39) weiterlesen...

CDU-Wirtschaftsrat zweifelt an Haltbarkeit einer Großen Koalition Der Wirtschaftsrat der CDU hat starke Zweifel an der Haltbarkeit einer Großen Koalition geäußert. (Politik, 23.01.2018 - 08:54) weiterlesen...

CDU-Vize Strobl: Sondierungspapier gilt CDU-Vize Thomas Strobl hat Änderungen am Sondierungsergebnis von SPD und Union eine klare Absage erteilt. (Politik, 23.01.2018 - 08:09) weiterlesen...

Parteivorsitz der Grünen: Piel will nicht gegen Habeck antreten Anja Piel, Kandidatin für den Parteivorsitz der Grünen, will auf dem Bundesparteitag am Samstag voraussichtlich nicht gegen Mitbewerber Robert Habeck antreten. (Politik, 22.01.2018 - 17:49) weiterlesen...