Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Krankheiten

Der Mediziner und SPD-Politiker Karl Lauterbach geht davon aus, dass die Infektionszahlen bei Schülerinnen und Schülern nach den Herbstferien deutlich steigen werden.

25.10.2021 - 07:16:07

Pandemie - Lauterbach erwartet mehr Corona-Ausbrüche in Schulen. Dafür sieht er einen simplen Grund.

Berlin (dpa) - SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach warnt vor stark steigenden Corona-Infektionszahlen bei Kindern.

«Wir werden nach den Herbstferien deutlich mehr Ausbrüche in den Schulen erleben, weil die Kinder nicht mehr lange lüften können», sagte er mit Blick auf den heranziehenden Winter dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). «Auch in den Betrieben wird es Ansteckungsketten geben. Dasselbe gilt für Bars und Restaurants. Wir haben einen kontinuierlichen Anstieg zu erwarten.»

Lauterbach schlug folgendes Vorgehen an Schulen vor: «Dreimal in der Woche testen, das wäre mein Vorschlag, morgens mit Antigen-Tests, weil diese die vorherrschende Delta-Variante sehr zuverlässig erfassen.» Dazu solle es fünf Testtage hintereinander für Kontaktpersonen von Infizierten geben. «So könnten wir die unkontrollierte Pandemie an den Schulen praktisch beenden.» Ihm täten die Kinder leid, die jetzt dem Long-Covid-Risiko ausgesetzt seien.

Die Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Maike Finnern, meinte: «Bundesweit betrachtet sind die Schulen in diesem Herbst in Sachen Gesundheitsprävention besser aufgestellt als vor einem Jahr, die Impfquote unter den Beschäftigten in den Schulen ist außerordentlich hoch.» Sie kritisierte aber, dass viele Schulen immer noch nicht mit Luftfiltern ausgestattet seien. «Hier herrscht dringender Handlungsbedarf», sagte sie.

© dpa-infocom, dpa:211025-99-723663/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Corona-Pandemie - Länder beraten mit Merkel und Scholz über Corona-Krise. Zuvor will sich das Bundesverfassungsgericht zur Bundesnotbremse äußern. Gemeinsam mit Merkel und Scholz wollen die Ministerpräsidenten der Länder nun am Dienstag über die Corona-Krise beraten. (Politik, 29.11.2021 - 14:42) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Experten: Omikron macht Not-Maßnahmenbündel noch wichtiger. Experten fordern Vorbereitungen für eine Notbremsung - und weitere Maßnahmen. In vielen Bundesländern sind die Werte, die eine Überlastung des Gesundheitssystems anzeigen, längst überschritten. (Wissenschaft, 29.11.2021 - 14:30) weiterlesen...

Omikron - Biontech arbeitet an Impfstoff-Anpassung. Biontech hat eine mögliche Anpassung des Impfstoffes im Blick. Erkenntnisse soll es bald geben. «Keine Zeit verlieren» - das ist die Devise. (Wissenschaft, 29.11.2021 - 13:36) weiterlesen...

Drogen - Kiffen und Trinken im Vergleich - Ein Gesundheitscheck. Cannabis verbreitet sich erst seit einigen Jahrzehnten. Welche Substanz ist schlimmer? Der Versuch einer Einordnung. Alkohol ist in Deutschland eine Volksdroge mit langer Tradition. (Wissenschaft, 29.11.2021 - 12:46) weiterlesen...

Pandemie - Neuer Corona-Krisenstab soll «baldmöglichst» starten. Ob es zu einer vorgezogenen Bund-Länder-Runde kommen wird, bleibt offen. Doch die Zeit drängt, die Omikron-Variante bereitet sorgen. Ein Corona-Krisenstab im Kanzleramt steht in den Startlöchern. (Politik, 29.11.2021 - 12:46) weiterlesen...

Pandemie - Krankenhausgesellschaft: Laufen auf Katastrophen-Medizin zu Müssen Mediziner irgendwann entscheiden, welche Patienten versorgt werden und welche nicht? Der Weg dahin ist ein schleichender Prozess, warnt ein Mediziner. (Politik, 29.11.2021 - 12:18) weiterlesen...