Parteien, Riexinger

Der Linksparteivorsitzende Bernd Riexinger hat davor gewarnt, aus dem jüngsten Treffen zwischen der Fraktionsvorsitzenden Sahra Wagenknecht und SPD-Chef Sigmar Gabriel voreilige Schlüsse zu ziehen.

02.12.2016 - 12:55:47

Riexinger: Treffen von Gabriel mit Wagenknecht nicht überbewerten

"Gabriel tut vieles, um die Atmosphäre zu verbessern", sagte er der "Mitteldeutschen Zeitung" (Samstagsausgabe). "Und er weiß, dass er nur in einer bestimmten Konstellation Kanzler werden kann. Außerdem löst sich die SPD stärker als bisher von der Großen Koalition."

Riexinger fügte hinzu: "Aber ich wäre vorsichtig mit der Aussage, dass man daraus einen Politikwechsel ableiten kann. Dann müssten erst mal konkrete Vorschläge kommen, worin der Politikwechsel bestehen soll." Der Fraktionsvorsitzende Dietmar Bartsch sagte der Zeitung: "Es ist immer gut, wenn man miteinander redet." Nach Informationen des Blattes hat sich Wagenknecht in der vorigen Woche auch mit dem Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion, Thomas Oppermann, getroffen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Maier: CSU muss sich zum christlichen Erbe bekennen Der langjährige bayerische Kultusminister und Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Hans Maier, hat die Union dazu aufgefordert, erkennbar christlich zu bleiben. (Politik, 18.01.2018 - 19:22) weiterlesen...

Schwesig fürchtet Spaltung der SPD Die stellvertretende SPD-Vorsitzende Manuela Schwesig warnt kurz vor der GroKo-Entscheidung beim Sonderparteitag in Bonn vor einer Spaltung ihrer Partei. (Politik, 18.01.2018 - 16:26) weiterlesen...

SPD-Vize Kohnen: Union hat beim Spitzensteuersatz geblockt Die stellvertretende SPD-Vorsitzende Natascha Kohnen hat den Unionsparteien eine "blockende Haltung" beim Thema Spitzensteuersatz vorgeworfen. (Politik, 18.01.2018 - 13:06) weiterlesen...

SPD-Altvordere raten zu Koalitionsverhandlungen Mehrere prominente Altvordere der SPD haben die Delegierten des SPD-Parteitages aufgefordert, für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der Union zu stimmen. (Politik, 18.01.2018 - 12:02) weiterlesen...

Baerbock: GroKo-Flüchtlingspolitik bricht mir das Herz Die mögliche neue Grünen-Parteichefin Annalena Baerbock hat die flüchtlingspolitischen Beschlüsse von Union und SPD als "Angriff auf das Grundrecht auf Asyl" bezeichnet. (Politik, 18.01.2018 - 11:27) weiterlesen...

JU-Chef zeigt Verständnis für GroKo-Ablehnung der Jusos Der Vorsitzende der Jungen Union, Paul Ziemiak, hat Verständnis für die ablehnende Haltung der Jusos gegenüber einer Neuauflage der Großen Koalition geäußert. (Politik, 18.01.2018 - 10:53) weiterlesen...