Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Bartsch

Der Linken-Fraktionschef Dietmar Bartsch hat die schleppende Zulassung des Corona-Impfstoffs kritisiert.

14.12.2020 - 17:17:54

Bartsch kritisiert EU-Zulassungsverfahren für Impfstoffe

"Es ist schwer nachvollziehbar, dass in Deutschland der erste Impfstoff entwickelt wurde, dieser aber zunächst in anderen Ländern zum Einsatz kommt", sagte Bartsch dem Nachrichtenportal T-Online. Das EU-Zulassungsverfahren sei für diese medizinische Ausnahmesituation ziemlich langwierig.

"Steht eine Nichtzulassung im Raum? Kaum. Jeder Tag ohne Impfstoffzulassung aber kostet Menschenleben. Die Bundesregierung muss das Mögliche dafür tun, das europäische Verfahren zu beschleunigen", sagte Bartsch weiter. Deutschland wartet derzeit für den Corona-Impfstoff von Biontech-Pfizer auf die Zulassung der Europäischen Arzneimittel-Agentur (Ema). Die EU-Behörde plant, das Vakzin bis zum 29. Dezember zuzulassen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Drogenbeauftragte will deutliche Erhöhung der Tabaksteuer Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Daniela Ludwig (CSU), befürwortet eine deutliche Erhöhung der Tabaksteuer. (Politik, 28.02.2021 - 08:15) weiterlesen...

RKI meldet 7890 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz bei 63,8 Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Sonntagmorgen vorläufig 7.890 Corona-Neuinfektionen gemeldet. (Politik, 28.02.2021 - 04:08) weiterlesen...

Städtetag warnt Bund und Länder vor umfassenden Lockerungen Städtetagspräsident Burkhard Jung hat Bund und Länder vor der nächsten Corona-Schaltkonferenz am Mittwoch zur Vorsicht bei weiteren Öffnungsschritten aufgerufen. (Politik, 28.02.2021 - 01:03) weiterlesen...

Baden-Württembergs Ministerpräsident stellt Datenschutz infrage Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat sich für mehr Pragmatismus im Kampf gegen die Pandemie ausgesprochen. (Politik, 28.02.2021 - 00:10) weiterlesen...

Niedersachsen will Selbsttests nicht an Sonderrechte knüpfen Vor der geplanten Ausweitung von Corona-Schnelltests dringt Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) darauf, dass Selbsttests, die zu Hause durchgeführt werden, künftig nicht an Sonderrechte geknüpft werden. (Politik, 28.02.2021 - 00:09) weiterlesen...

RKI und Paul-Ehrlich-Institut seit Jahren unterfinanziert Den Behörden im Geschäftsbereich des Bundesgesundheitsministeriums fehlen mehr als 100 IT-Kräfte. (Politik, 28.02.2021 - 00:09) weiterlesen...