Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Krankheiten

Der Inzidenzwert klettert weiter nach oben, heute Morgen liegt er bei 362,2.

20.11.2021 - 04:46:12

Corona-Fallzahlen - RKI meldet erneuten Höchststand bei Inzidenz. Außerdem wurden 63.924 Corona-Neuinfektionen und 248 Todesfälle in den letzten 24 Stunden registriert.

Berlin - Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz ist erneut auf einen Höchststand gestiegen. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche am Samstagmorgen mit 362,2 an. Zum Vergleich: Am Vortag hatte der Wert bei 340,7 gelegen, vor einer Woche bei 277,4 (Vormonat: 80,4). Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten dem RKI binnen eines Tages 63.924 Corona-Neuinfektionen. Das geht aus Zahlen hervor, die den Stand des RKI-Dashboards von 04.02 Uhr wiedergeben. Vor genau einer Woche waren es 45.081 Ansteckungen.

Deutschlandweit wurden nach den neuen Angaben binnen 24 Stunden 248 Todesfälle verzeichnet. Vor einer Woche waren es 228 Todesfälle. Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie 5.312.215 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden.

Die Zahl der in Kliniken aufgenommenen Corona-Patienten je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen - den für eine mögliche Verschärfung der Corona-Beschränkungen wichtigsten Parameter - gab das RKI am Freitag mit 5,34 an (Donnerstag: 5,30). Bei dem Indikator muss berücksichtigt werden, dass Krankenhausaufnahmen teils mit Verzug gemeldet werden. Der bisherige Höchstwert lag um die Weihnachtszeit des Vorjahres bei rund 15,5.

Die Zahl der Genesenen gab das RKI mit 4.610.300 an. Die Zahl der Menschen, die an oder unter Beteiligung einer nachgewiesenen Infektion mit Sars-CoV-2 gestorben sind, stieg auf 98.987.

© dpa-infocom, dpa:211120-99-70846/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Corona - Erste Fälle der Omikron-Variante in Deutschland bestätigt. Nun ist sie auch in Deutschland angekommen. Über Omikron ist allerdings noch wenig bekannt. Eine im Süden Afrikas entdeckte neue Corona-Variante sorgt für Beunruhigung. (Politik, 27.11.2021 - 22:00) weiterlesen...

Pandemie - Leopoldina für sofortige umfassende Kontaktbeschränkungen. Die Nationale Akademie der Wissenschaften fordert ein sofortiges Gegensteuern. Die Corona-Neuinfektionen entwickeln sich rasant, die Lage im Gesundheitssystem wird immer kritischer. (Politik, 27.11.2021 - 20:52) weiterlesen...

Pandemie - Amsterdam: 61 Passagiere aus Südafrika mit Corona infiziert. Viele von ihnen sind mit Corona infiziert. Ob sich darunter auch die Virusvariante Omikron befindet, wird derzeit geprüft. In zwei Passagiermaschinen aus Kapstadt kommen rund 600 Menschen nach Amsterdam. (Politik, 27.11.2021 - 13:02) weiterlesen...

RKI-Zahlen - Inzidenz erreicht mit 444,3 neuen Höchststand Die Corona-Lage in Deutschland bleibt angespannt: Laut Robert Koch-Institut hat die Sieben-Tage-Inzidenz einen neuen Höchstwert erreicht. (Politik, 27.11.2021 - 11:08) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Montgomery befürchtet sehr gefährliche Corona-Varianten. Der Vorsitzende des Weltärztebundes, Frank Ulrich Montgomery, befürchtet Schlimmes. Nun müsse man vor allem weitere Mutationen vermeiden. Die neue Corona-Virusvariante beunruhigt die Welt. (Politik, 27.11.2021 - 09:34) weiterlesen...

Coronavirus - Wachsende Sorgen vor schwerem Pandemie-Winter in Deutschland. Und die Zweifel wachsen, dass die bislang ergriffenen Maßnahmen gegen Corona in Deutschland reichen werden. Eine im Süden Afrikas entdeckte neue Coronavirus-Variante sorgt für Beunruhigung. (Politik, 27.11.2021 - 05:16) weiterlesen...