Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Hamburger

Der Hamburger Datenschützer Johannes Caspar hat in der Debatte um die Wirksamkeit der Corona-Warn-App vor falschen Konsequenzen gewarnt.

19.11.2020 - 04:02:55

Hamburger Datenschützer verteidigt Corona-Warn-App gegen Kritik

"Unsere Corona-App beruht auf dem Grundsatz der Freiwilligkeit unter Einbeziehung einer dezentralen Datenhaltung", sagte Caspar dem "Handelsblatt". "Wer dies nicht will, muss auf Zwang setzen. Denn ein Modell der freiwilligen Unterwerfung unter die staatliche Kontrollverantwortung wird hierzulande keine Akzeptanz finden."

Caspar wies in diesem Zusammenhang auf die verfassungsrechtlichen Grenzen hin. Eine "Totalkontrolle" wie die zwangsweise Erstellung von Bewegungsprofilen von Menschen, um deren gesamten Sozialkontakte zu erfassen und die Befolgung von Quarantäneanordnungen durchzusetzen und Verstöße zu sanktionieren, sei "mit den Grundrechten und den rechtsstaatlichen Grundsätzen in Europa nicht zu vereinbaren". Gleichwohl zeigte sich Caspar offen für Verbesserungen der App, wie die von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) angekündigten Updates. Änderungen, wie die von Spahn geplante häufigere Abrufbarkeit über Risikobegegnungen oder die mehrmalige Aufforderung, positive Corona-Befunde zu teilen, "gehen durchaus in die richtige Richtung", sagte Caspar. Am Ende sei die App aber abhängig von der sozialen Verantwortung jedes Einzelnen. Daher sollte man einmal mehr "an die Menschen appellieren und dafür werben, dieser Verantwortung aus freien Stücken gerecht zu werden".

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

RKI meldet 23.318 Corona-Neuinfektionen und 483 Tote Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Samstagmorgen 23.318 Corona-Neuinfektionen gemeldet. (Politik, 05.12.2020 - 05:39) weiterlesen...

Städte- und Gemeindebund gegen pauschale nächtliche Ausgangssperren Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hat vor pauschalen nächtlichen Ausgangssperren gewarnt. (Politik, 05.12.2020 - 01:07) weiterlesen...

Familienministerin befürchtet soziale Isolation in Pflegeheimen Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) hat eindringlich davor gewarnt, Pflegeheime in der Pandemie für Besucher zu schließen. (Politik, 05.12.2020 - 01:02) weiterlesen...

Private Anbieter sozialer Dienste dringen auf neue Besuchsregeln Angesichts der hohen Infektionszahlen in den Pflegeheimen und deutlich mehr Todesfällen als bei der ersten Pandemiewelle im Frühjahr fordert der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa), die aktuellen Besuchsregeln in Pflegeheimen auf den Prüfstand zu stellen. (Politik, 04.12.2020 - 17:06) weiterlesen...

Kritik an Impf-Logistikkonzept von Bund und Ländern Die Strategie von Bund und Ländern für die Verteilung der Corona-Impfstoffe könnte fehleranfällig sein. (Politik, 04.12.2020 - 13:31) weiterlesen...

Sterbefallzahlen weiter über Durchschnitt der Vorjahre Die höheren Corona-Todesfallzahlen aus der Statistik des Robert-Koch-Instituts (RKI) sind weiterhin auch in den Sterbefallzahlen des Statistischen Bundesamtes sichtbar. (Politik, 04.12.2020 - 12:12) weiterlesen...