Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Ethikrats-Mitglied

Der Gießener Staatsrechtler und Mitglied im Deutschen Ethikrat, Steffen Augsberg, fordert ein Umdenken bei den Corona-Schutzmaßnahmen.

09.07.2021 - 15:53:27

Ethikrats-Mitglied gegen pauschale Beschränkungen

Das Gesundheitssystem sei nicht mehr gefährdet, auch Todesfälle seien nun weit weniger zu befürchten, sagte der dem "Spiegel". Man müsse deshalb insgesamt passgenauer werden, "weg vom Versuch, stets möglichst alle Personen gleich zu behandeln, hin zu spezifischen Beschränkungen, dort, wo es nötig, aber auch vertretbar ist", so Augsberg.

Vorausgesetzt, dass die derzeitigen Impfungen einen signifikanten Schutz vor einer Erkrankung bieten, dürfe es für doppelt Geimpfte kaum noch Beschränkungen geben, sagte der Staatsrechtler. Dazu zähle er auch die Maskenpflicht. Man sollte auch nicht bei jeder neuen Variante vom "Worst Case" ausgehen, so der Gießener. "Wenn wir das machen, bleiben wir bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag in dieser Beschränkungslogik stecken."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Stiko dämpft Erwartungen zu Impf-Empfehlungen für Jugendliche Der Chef der Ständigen Impfkommission (Stiko), Thomas Mertens, reagiert gelassen auf Forderungen der Politik, das Gremium solle zügig empfehlen, Jugendliche ab zwölf Jahren gegen Corona impfen zu lassen. (Politik, 02.08.2021 - 19:05) weiterlesen...

Kanzleramtschef sieht Krankenhauszahlen künftig als wichtigen Wert Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) die Krankenhauszahlen in Zukunft als bedeutsames Parameter bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie. (Politik, 02.08.2021 - 18:46) weiterlesen...

Gesundheitsminister beschließen erleichterte Kinderimpfungen Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern haben sich auf erleichterte Impfungen bei Kindern und Jugendlichen von 12 bis 17 Jahren geeinigt. (Politik, 02.08.2021 - 18:16) weiterlesen...

Kassenärzte gegen Impfempfehlung für alle Kinder ab zwölf Jahren Der Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Andreas Gassen, kritisiert die GMK-Beschlussvorlage zur Impfung der Zwölf- bis 17-Jährigen. (Politik, 02.08.2021 - 16:08) weiterlesen...

Private Anbieter sozialer Dienste für Impfstrategie in Pflegeheimen Angesichts möglicher schwerer Covid-19-Ausbrüche in Alten- und Pflegeheimen im Herbst fordert der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa), die dritte Impfung sofort in die Coronavirus-Impfverordnung aufzunehmen. (Politik, 02.08.2021 - 14:57) weiterlesen...

Kinder und Jugendärzte drängen auf Leitlinie bei Kinderimpfungen Der Präsident des Berufsverbandes der Kinder und Jugendärzte, Thomas Fischbach, drängt auf eine Leitlinie bei Impfungen für die Jugend. (Politik, 02.08.2021 - 13:47) weiterlesen...