Umweltschutz, Proteste

Der frühere SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel rät seiner Partei zu mehr Selbstbewusstsein im Umgang mit Klimaschutzaktivisten.

11.09.2019 - 05:03:53

Gabriel rät SPD zu Selbstbewusstsein im Umgang mit Klimaschützern

"Fridays für Future und Greta Thunberg haben eine wunderbare Bewegung in Gang gesetzt. Aber eine solche Bewegung kann nicht Politik ersetzen, und vor allem ist so eine Bewegung nicht verantwortlich für den Zusammenhalt in der Gesellschaft. Das sind wir", sagte Gabriel dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Mittwochsausgaben).

"Wir müssen den Mut haben, dafür zu sorgen, dass für notwendigen Wandel genug Zeit da ist. Sonst verlieren wir die Menschen", appellierte Gabriel an seine Partei. Die Erfolge der AfD in den Braunkohlerevieren der Lausitz zeigten, dass die SPD an dieser Stelle Nachholbedarf habe. "Fridays for Future ist zumindest mehrheitlich eine Bewegung von Gymnasiasten. Viele Berufsschüler, Haupt- und Realschüler treiben auch andere Fragen um", sagte Gabriel weiter. Es sei zwar unpopulär, für Konsens und Kompromisse zu werben, aber genau das sei die Aufgabe der Politik, wenn man ein Land zusammen halten wolle. "Radikale Lösungen klingen super, aber sie neigen dazu, andere auszugrenzen", sagte Gabriel. "Das Motto, wo gehobelt wird, fallen Späne, darf es in der Demokratie nicht geben. Einfach, weil es bei uns keine überflüssigen Menschen gibt."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Klimaökonom sieht in Klimapaket Dokument der Mutlosigkeit Der Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK), Ottmar Edenhofer, hält das von der Bundesregierung präsentierte "Klimaschutzprogramm 2030" für ein "Dokument der Mutlosigkeit". (Politik, 21.09.2019 - 14:50) weiterlesen...

Bedeutung von Atomkraft sinkt weltweit Energie aus Atomkraftwerken wird global immer unwichtiger. (Politik, 20.09.2019 - 18:03) weiterlesen...

Deutsche Anleger ignorieren faires Gold Deutsche Goldanleger interessieren sich kaum dafür, unter welchen Bedingungen Barren und Münzen produziert werden und welche Umweltschäden dies verursacht. (Politik, 20.09.2019 - 18:03) weiterlesen...

Kommunen loben Klimapaket als wichtigen Schritt Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebunds, Gerd Landsberg, hat das Klimapaket der Bundesregierung als "wichtigen Schritt" zum Erreichen der deutschen Klimaziele gelobt. (Politik, 20.09.2019 - 16:23) weiterlesen...

Große Koalition einigt sich auf Klimapaket Die Spitzen der Großen Koalition haben sich auf einen Preis für den Ausstoß von CO2 im Verkehr und bei Gebäuden geeinigt. (Politik, 20.09.2019 - 15:23) weiterlesen...

Umfrage: Mehrheit begrüßt Rufe nach klimafreundlichem Verhalten Die große Mehrheit der Bundesbürger empfindet die anhaltenden und überall präsenten Forderungen nach klima- und umweltfreundlichem Verhalten als willkommenen Anstoß, das eigene Verhalten zu überdenken. (Politik, 20.09.2019 - 14:16) weiterlesen...