Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Fußball, Bundesliga

Der FC Augsburg dreht die Partie gegen den VfB Stuttgart und belohnt sich endlich wieder mit einem Sieg.

31.10.2021 - 18:48:09

10. Spieltag - FCA nach Sieg «super glücklich» - VfB im Verletzungspech. Markus Weinzierl freut sich über seinen Jubiläumserfolg.

Augsburg - Voller Erleichterung riss Markus Weinzierl nach seinem Jubiläumssieg mit dem FC Augsburg die Arme in die Höhe. Seine Spieler ließen sich samt Nachwuchs vor der eigenen Fankurve feiern.

Der Tross des weiter vom Verletzungspech heimgesuchten VfB Stuttgart schlich dagegen enttäuscht in die Kabine. Der FC Augsburg hat gegen den VfB Stuttgart endlich einen Ausweg aus seiner Krise gefunden. Zwei Tore nach einem Eckball und zwei Stürmertreffer sorgten beim am Ende überzeugenden 4:1 (1:1) für den 50. Bundesligasieg von Weinzierl als Trainer in der Fuggerstadt.

«So eine Reaktion zu zeigen, ist aller Ehren wert», meinte der Trainer der Augsburger. «Wir sind super glücklich. Die Mannschaft ist nach einem Rückstand beeindruckend zurückgekommen, Riesen-Kompliment an die Truppe», lobte Manager Stefan Reuter bei DAZN.

Didavi: «Es hat die Einstellung gefehlt»

Mit dem umjubelten zweiten Saisonerfolg rückte der FCA bis auf einen Zähler an den VfB heran, liegt aber weiter auf Relegationsplatz 16. Die Stuttgarter verloren trotz Führung nach zwei notgedrungenen personellen Wechseln in der ersten Hälfte komplett den Rhythmus gegen anrennende Augsburger und sehen wachsenden Abstiegssorgen entgegen.

Mittelfeldroutinier Daniel Didavi war sauer - selbst mit Blick auf die zahlreichen Ausfälle. «Das lasse ich heute nicht gelten. Es hat die Einstellung gefehlt», sagte er. «Wir brauchen es nicht wegzudiskutieren, dass es jetzt langsam reicht», meinte Sportdirektor Sven Mislintat zur Verletztenmisere.

Der Stuttgarter Chris Führich hatte in der siebten Minute vor 17.500 Zuschauern für die verdiente Führung gesorgt. Reece Oxford (30.) mit seinem dritten Kopfballtor in den vergangenen vier Pflichtspielen und Kapitän Jeffrey Gouweleeuw (53.) ebenfalls per Kopf jeweils nach einer Ecke von Arne Maier bescherten dem FCA das erste Erfolgserlebnis nach zuvor vier sieglosen Liga-Partien.

Höchster Saisonsieg des FCA

Joker Florian Niederlechner (72.) infolge eines weiteren Standards und Alfred Finnbogason (81.) erhöhten sogar noch - jeweils mit dem Fuß. Es ist der höchste Saisonsieg der Augsburger.

Das Verletzungspech blieb den Stuttgartern treu. Sie mussten auf Verteidiger Konstantinos Mavropanos verzichten und waren auch noch in der ersten Halbzeit zu gleich zwei Auswechslungen von Torschütze Führich und Marc Oliver Kempf gezwungen. Eine Diagnose gebe es in beiden Fällen noch nicht, sagte VfB-Coach Pellegrino Matarazzo.

Eine Personaldiskussion um Weinzierl und Manager Stefan Reuter hatte Augsburgs Vereinschef Klaus Hofmann schon unter der Woche ausgeschlossen. Reuter ließ nun erneut an Weinzierl keine Zweifel aufkommen. «Wir sind überzeugt von der Qualität des Kaders und auch sehr überzeugt von Markus Weinzierl», sagte Reuter.

Nette Worte - sie verhinderten aber nicht die Stuttgarter Führung. Führich zog von der rechten Seite nach innen, ließ Mads Pedersen stehen und vollendete mit einem trockenen Linksschuss aus 17 Metern. Es war das früheste Tor des VfB in dieser Bundesligasaison. Führich musste allerdings schon eine Viertelstunde später mit Problemen am Sprunggelenk gegen Tanguy Coulibaly ausgewechselt werden.

FCA-Verteidiger nach Ecken erfolgreich

Die Stuttgarter dominierten die Anfangsphase mit Tempo. Die Augsburger waren hingegen erstmal nicht richtig gefährlich - bis Oxford hoch stieg. Nach einer Ecke von Maier ließ er dem von einer Corona-Infektion erst wieder genesenen Waldemar Anton im Luftkampf keine Chance.

Der VfB musste gegen die immer entschlossener anlaufenden Hausherren in Kempf (39.) indes den nächsten verletzten Spieler mit Beschwerden im Oberschenkel auswechseln, Clinton Mola erhielt seine Chance.

Wieder trat dann Maier die Ecke, wieder war ein Verteidiger zur Stelle - diesmal Gouweleeuw, der gegen den unentschlossenen Keeper Fabian Bredlow aus kurzer Distanz einnickte. Ins Schwärmen gerieten die Augsburger Fans, als auch noch der eingewechselte Niederlechner aus spitzem Winkel sowie Finnbogason mit dem Fuß erhöhten.

© dpa-infocom, dpa:211031-99-810415/4

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Preisverleihung in Paris - Enttäuschung für Lewandowski - Goldener Ball für Messi. Jubeln darf mal wieder Lionel Messi, für Robert Lewandowski bleibt Platz zwei. Nach einem Jahr Unterbrechung wird im Théâtre du Châtelet wieder der begehrte Goldene Ball vergeben. (Politik, 29.11.2021 - 22:24) weiterlesen...

Bundesliga - Korkut folgt bei Hertha auf Dardai - Gespräch mit Löw. Tayfun Korkut übernimmt den schwierigen Posten und will sich auch mit Ex-Bundestrainer Löw beraten. Pal Dardai nutzt auch sein Kultstatus bei Hertha BSC nichts mehr: Der Chefcoach muss gehen. (Sport, 29.11.2021 - 16:54) weiterlesen...

Bundesliga - Dardai muss bei Hertha gehen - Korkut übernimmt Trainerjob. Der Chefcoach muss gehen, Tayfun Korkut übernimmt den schwierigen Posten. Als Langzeit-Trainer ist er nicht bekannt. Pal Dardai nutzt auch sein Kult-Status bei Hertha BSC nichts mehr. (Politik, 29.11.2021 - 13:06) weiterlesen...

Bundesliga - Aus für Dardai bei der Hertha - Korkut übernimmt Trainerjob. Doch in dieser Saison lief es nicht rund. Die Club-Ikone muss ihren Posten räumen, Tayfun Korkut übernimmt. In der vergangenen Saison schaffte Pal Dardai mit Hertha BSC als Trainer den Klassenerhalt. (Politik, 29.11.2021 - 10:52) weiterlesen...

Bundesliga - Hertha trennt sich von Trainer Dardai - Korkut übernimmt. Nun muss Coch Dardai gehen. Der neue Trainer bis Saisonende steht schon fest. Die Leistungen waren nur durchschnittlich bis schwach bei Hertha BSC. (Sport, 29.11.2021 - 10:36) weiterlesen...

Hertha trennt sich von Trainer Dardai - Korkut übernimmt. Wie der Berliner Fußball-Bundesligist am Montag mitteilte, wird der 45 Jahre alte Ungar mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden. Bis zum Saisonende übernimmt Tayfun Korkut. Berlin - Pal Dardai ist nicht mehr Cheftrainer von Hertha BSC. (Politik, 29.11.2021 - 10:32) weiterlesen...