Parteien, Weber

Der EVP-Spitzenkandidat zur Europawahl, Manfred Weber (CSU), hat sich für eine starke Position von Friedrich Merz in der Union ausgesprochen.

14.01.2019 - 11:44:53

Weber für starke Position von Merz in Union

Die derzeitige Überlegung von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer, Merz einzubinden, finde er gut, sagte Weber am Montag in der "Bild"-Sendung "Die richtigen Fragen". Er hoffe, dass Merz "sich stark einbringt, weil wir seine Stimme brauchen".

Merz sei "nach wie vor präsent", nun müsse man mit ihm "an den Inhalten arbeiten". Auch der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion, Carsten Schneider, äußerte sich in der "Bild"-Sendung zur Zukunft von Merz. "Frau Kramp-Karrenbauer und Herr Merz sind zwei Alpha-Personen, die Chefs werden wollten", sagte er. "Einbindung ist da ganz schwer. Ich sehe nicht, dass das gemeinsam geht, da ist zu wenig Raum."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Ex-Umweltminister Töpfer: CDU muss Klimaschutz stärker angehen Der frühere Bundesumweltminister Klaus Töpfer (CDU) sieht bei der CDU noch Aufholbedarf beim Thema Klimaschutz. (Politik, 26.05.2019 - 11:54) weiterlesen...

Rezo-Video: Bosbach kritisiert CDU-Parteispitze Der langjährige CDU-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach hat die Parteispitze wegen ihres Umgangs mit dem Anti-CDU-Video des Youtubers Rezo scharf kritisiert. (Politik, 26.05.2019 - 00:04) weiterlesen...

Bericht: Gabriel kandidiert nicht wieder für den Bundestag Der frühere SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat laut eines Zeitungsberichts offenbar bereits Anfang Mai die drei Vorsitzenden seiner regionalen SPD-Kreisverbände darüber unterrichtet, dass er bei der nächsten Wahl nicht mehr für den deutschen Bundestag kandidieren wird. (Politik, 25.05.2019 - 15:23) weiterlesen...

Rechte Parteien scheitern mit Eilanträgen in Karlsruhe Die NPD und die ebenfalls meist als rechtsextrem eingestufte Partei "Der III. (Politik, 25.05.2019 - 09:29) weiterlesen...

FDP kritisiert Kramp-Karrenbauers Teilnahme an Morgenlage Die Bundesregierung hält sich bedeckt zur Frage, wieso die CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer an vertraulichen Sitzungen des Bundeskanzleramts teilnehmen darf: Kramp-Karrenbauer ist offenbar regelmäßiger Gast der sogenannten "Morgenlage", bei der sich die Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit ihren wichtigsten Beamten austauscht. (Politik, 24.05.2019 - 16:49) weiterlesen...

SPD-Spitzenpolitiker weisen Spekulationen über Nahles-Ablösung zurück Spitzenpolitiker der SPD sind Spekulationen entgegengetreten, wonach Andrea Nahles im Falle einer SPD-Niederlage bei der Europa- und der Bremen-Wahl als Fraktionschefin abgelöst werden könnte. (Politik, 24.05.2019 - 13:55) weiterlesen...