Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Gesundheit, Gesundheitsökonom

Der Essener Gesundheitsökonom Jürgen Wasem hält den Vorstoß von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) zur weiteren Verschärfung der Personalvorgaben in Kliniken für sinnvoll.

11.09.2019 - 19:48:40

Gesundheitsökonom verteidigt neue Personaluntergrenzen in Kliniken

"Die Krankenhäuser haben über viele Jahre Pflegepersonal abgebaut. Die Grenze zur gefährlichen Pflege war teilweise erreicht. Daher ist es richtig, dass die Politik die Einführung von Personaluntergrenzen beschlossen hat", sagte Wasem der "Saarbrücker Zeitung" (Donnerstagsausgabe).

Zwar sei der Arbeitsmarkt für Pflegekräfte weitgehend leer gefegt. Die meisten Krankenhäuser bemühten sich aber kräftig, das mindestens geforderte Personal auch vorzuhalten. "Denn es ist finanziell nicht attraktiv, Betten stillzulegen. Das macht sich auch in der Öffentlichkeit nicht gut", so Wasem. "Die Politik versucht ja mit vielen Wegen, den Pflegeberuf attraktiver zu machen, sodass die Engpässe beim Pflegepersonal dann verschwinden", sagte der Gesundheitsexperte. Aber das brauche Zeit. "Durch diese Durststrecke müssen wir durch", so Wasem.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Plastik-Studie: Fast alle Kinder mit Weichmachern belastet Nahezu alle Kinder und Jugendlichen weisen laut einer bislang noch unveröffentlichten Studie des Umweltbundesamts und des Robert Koch-Instituts Plastikinhaltsstoffe im Körper auf. (Politik, 13.09.2019 - 18:09) weiterlesen...

Gesundheitsökonom verteidigt neue Pflegevorgaben für Krankenhäuser Der Hamburger Gesundheitsökonom Jonas Schreyögg hält Bettensperrungen in Kliniken aufgrund personeller Unterbesetzungen für richtig. (Politik, 13.09.2019 - 18:01) weiterlesen...

Bericht: Bluttest auf Downsyndrom soll Kassenleistung werden Der umstrittene Bluttest auf das Downsyndrom soll laut eines Medienberichts künftig von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt werden. (Politik, 13.09.2019 - 14:29) weiterlesen...

Umfrage: Jede dritte Frau hat Angst vor Klinikaufenthalt Viele Bundesbürger haben Angst vor einer stationären Behandlung im Krankenhaus: Fast jede dritte Frau (32 Prozent) und jeder vierte Mann (25 Prozent) fürchten sich laut einer neuen Forsa-Umfrage vor einem Klinikaufenthalt. (Politik, 13.09.2019 - 01:01) weiterlesen...

Experten warnen vor Pilz-Apps Pilzberater und Experten warnen vor Apps zur Bestimmung von Pilzen. (Politik, 12.09.2019 - 21:35) weiterlesen...

Spahn sieht NRW-Krankenhausreform als Blaupause für andere Länder Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat die Pläne zur Krankenhausreform in NRW begrüßt und sieht sie als Vorbild auch für andere Bundesländer. (Politik, 12.09.2019 - 16:38) weiterlesen...