Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Krankheiten

Der ehemalige US-Präsident Donald Trump hatte wiederholt die Gefahr des Coronavirus heruntergespielt oder geleugnet.

20.03.2021 - 16:08:09

Corona-Pandemie - Mehrere Corona-Fälle in Trumps Privatclub Mar-a-Lago. Nun muss sein Club-Ressort in Florida Teile der Anlage schließen.

Palm Beach - Das Club-Resort Mar-a-Lago in Florida, Rückzugsort von Ex-US-Präsident Donald Trump, hat wegen mehrerer Corona-Fälle in der Belegschaft Teile der Anlage geschlossen. Das berichteten US-Medien unter Berufung auf eine Rundmail des Managements an Clubmitglieder vom Freitag.

In das luxuriöse Anwesen in Palm Beach hatte sich Trump nach seinem Abschied aus dem Weißen Haus zurückgezogen.

Da einige Mitarbeiter kürzlich positiv auf das Virus getestet worden sind, seien der Beach Club und der noble Dinnersaal vorübergehend dichtgemacht worden, heißt es den Berichten zufolge in der E-Mail. Festbanketts und Veranstaltungen seien aber weiterhin möglich. Angaben zur Zahl der infizierten Angestellten, die sich nun in Quarantäne befinden sollen, wurden nicht gemacht. Während der Wintersaison arbeiten in Mar-a-Lago laut «Washington Post» mehrere Dutzend Beschäftigte. Die Trump-Organisation habe die teilweise Schließung der Anlage in einer Stellungnahme an die Zeitung bestätigt und als «Vorsichtsmaßnahme» beschrieben.

Trump hatte die vom Coronavirus ausgehende Gefahr zu Beginn der Pandemie erst geleugnet, danach lange heruntergespielt und war im Herbst vergangenen Jahres schließlich selbst an Covid-19 erkrankt. Zudem ließ der 74-Jährige bis zuletzt erkennen, dass er das Tragen von Masken eher lästig fand.

Gemäß der in Palm Beach geltenden Regeln zum Infektionsschutz müssen Gäste des Nobelressorts Mar-a-Lago jederzeit Gesichtsmasken tragen, außer beim Essen und Trinken. Am vergangenen Wochenende gab es dort jedoch laut «Washington Post» zwei Großveranstaltungen für Spendenzwecke. Trump sei bei einer davon dabei gewesen und habe Fotos zufolge - wie die meisten Gäste - keinen Mund-Nasen-Schutz getragen.

© dpa-infocom, dpa:210320-99-898525/3

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Corona-Pandemie - Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 140,9. Knapp 11.000 Neuinfektionen wurden alleine gestern gemeldet. Erneut ist die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner bundesweit gestiegen. (Politik, 13.04.2021 - 19:02) weiterlesen...

Virusmutation - Neue Studien: Patienten mit B.1.1.7 haben höhere Viruslast. Neue Studien aus Großbritannien sehen jedoch keine Belege für eine erhöhte Sterblichkeit. Die britische Corona-Variante B.1.1.7 ist deutlich ansteckender als die ursprüngliche Form des Virus. (Wissenschaft, 13.04.2021 - 16:46) weiterlesen...

Corona-Pandemie - «Exzellente» Corona-Lage auf Mallorca - Partys tabu. Die Gesundheitslage bleibt auf der Insel aber entspannt. Vor allem deshalb, weil es derzeit kaum Party gibt. Mehr als zwei Dutzend Besucher aus Deutschland sind auf Mallorca im «Corona-Hotel». (Politik, 13.04.2021 - 16:34) weiterlesen...

Pandemie - Bundes-Notbremse soll Ausgangsbeschränkungen bringen. Nach wochenlangem Hickhack soll nun der Lockdown verschärft werden. Die Corona-Zahlen klettern, aber Bund und Länder taten sich schwer mit einem gemeinsamen Kurs. (Politik, 13.04.2021 - 16:30) weiterlesen...

Corona-Impfstoff: Johnson & Johnson verschiebt Europa-Start. Das teilte der US-Konzern am Dienstag mit. Man habe Berichte über Sinusvenenthrombosen überprüft und sich für die Verzögerung entschieden. New Brunswick - Der Pharmakonzern Johnson & Johnson verzögert den Marktstart seines Impfstoffs in Europa. (Politik, 13.04.2021 - 16:28) weiterlesen...

Gesundheitsrisiken - USA: Aussetzung von Johnson & Johnson-Impfungen empfohlen. Die USA stoppen nun Impfungen eines anderen Herstellers. Unter anderem in Deutschland waren im März die Impfungen mit dem Astrazeneca-Impfstoff vorübergehend ausgesetzt. (Politik, 13.04.2021 - 16:14) weiterlesen...