Arbeitsmarkt, DGB

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) fordert eine Lockerung der Hartz-IV-Sanktionen.

12.01.2019 - 08:30:42

DGB fordert Lockerung bei Hartz-IV-Sanktionen

"Sanktionen dürfen nicht dazu führen, dass das Existenzminimum unterschritten wird", sagte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagausgaben). "Weil die Regelbedarfe schon auf Kante genäht sind, führen die Sanktionen häufig zu extremen materiellen Notlagen."

Betroffene könnten sich dann ganz grundlegende Bedürfnisse bis hin zu Lebensmitteln, Medikamenten oder Miete, Strom und Heizung nicht mehr leisten. "Das wird insbesondere existenzgefährdend, wenn der Regelbedarf um 60 oder sogar 100 Prozent gekürzt wird", so Buntenbach weiter. Ab dem kommenden Dienstag befasst sich das Bundesverfassungsgericht mit der Sanktionspraxis bei Hartz IV. "Für junge Erwachsene gilt eine besonders scharfe Sanktionspraxis. Dabei zeigen Untersuchungen, dass die Jobcenter regional sehr unterschiedlich häufig Sanktionen verhängen und vier von zehn der Sanktionen sich bei der nachträglichen Überprüfung als rechtswidrig herausstellen", so Buntenbach weiter. Es sei ausdrücklich zu begrüßen, "dass sich das Bundesverfassungsgericht jetzt mit den Sanktionen im Hartz-IV-System befasst".

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Deutlich weniger staatlich geförderte Jobs für Langzeitarbeitslose Fünf Monate nach dem Start des Teilhabechancengesetzes hat sich die Situation für Tausende Langzeitarbeitslose zunächst verschlechtert: Die Zahl der Langzeitarbeitslosen in Beschäftigung schaffenden Maßnahmen des Staates ist von 22.400 im Oktober 2018 auf nur noch 9.200 zum Jahresbeginn 2019 gesunken. (Politik, 20.05.2019 - 11:27) weiterlesen...

Kein Ministerium schafft Jobs für Langzeitarbeitslose Die Bundesregierung hat im Rahmen des sozialen Arbeitsmarktes bisher selbst keine Jobs für Langzeitarbeitslose geschaffen. (Politik, 19.05.2019 - 13:49) weiterlesen...

Grundrente: Kramp-Karrenbauer zeigt sich gesprächsbereit Im Koalitionsstreit um die Grundrente hat sich die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer gesprächsbereit gezeigt. (Politik, 19.05.2019 - 03:01) weiterlesen...

Viele Callcenter-Beschäftigte arbeiten für Niedriglohn Mehr als jeder zweite Beschäftigte in der Callcenter-Branche arbeitet zu Niedriglöhnen. (Politik, 18.05.2019 - 16:25) weiterlesen...

Nahles will Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung durchsetzen Im Streit um die Grundrente warnt SPD-Chefin Andrea Nahles die Union vor einer Blockadehaltung und pocht auf eine Umsetzung ohne Bedürftigkeitsprüfung. (Politik, 18.05.2019 - 08:01) weiterlesen...

Zahl der Erwerbstätigen legt weiter zu - Weniger Selbstständige Die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland legt trotz der sich eintrübenden Wirtschaftsaussichten weiter zu. (Politik, 17.05.2019 - 08:14) weiterlesen...