Arbeitsmarkt, CDA-Chef

Der Chef des CDU-Arbeitnehmerflügels, Karl-Josef Laumann, hält Hartz-IV-Sanktionen insbesondere bei Jugendlichen für unverzichtbar.

14.01.2019 - 14:07:43

CDA-Chef: Hartz-IV-Sanktionen vor allem bei Jugendlichen notwendig

"Insbesondere bei arbeitslosen Jugendlichen brauchen wir diese Möglichkeit", sagte der Vorsitzende der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Dienstagsausgaben). "Wenn jemand mit Anfang zwanzig bei der Jobsuche schludert, kann er sich im Handumdrehen in der Langzeitarbeitslosigkeit wiederfinden. Da dürfen wir nicht achselzuckend zuschauen."

Laumann sagte, Hartz IV basiere auf dem Leitsatz Fördern und Fordern. "Ich hoffe, dass das Bundesverfassungsgericht dieses Prinzip nicht kippt", so der nordrhein-westfälische Sozialminister. "Wenn jemand die Beteiligung an der Arbeitssuche verweigert, dann darf der Staat nicht nur zuschauen und zahlen. Es wäre nicht fair gegenüber den vielen Menschen, die täglich zur Arbeit gehen." Der Sozialstaat gebe Hilfe: "Er setzt aber auch voraus, dass sich alle Bürger beteiligen." "Die Hartz-IV-Sanktionen sind ein unerlässliches Mittel der Jobcenter", so Laumann weiter. Sie seien "das drohende Schwert", das glücklicherweise selten zum Einsatz komme, aber doch stets präsent sei. "Manch einer braucht eben einen Stups in die richtige Richtung, und da sind Sanktionen hilfreich."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Öffentlicher Dienst: Bundesländer erwarten harte Tarifverhandlungen Die Bundesländer richten sich auf harte Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst ein. (Politik, 19.01.2019 - 01:07) weiterlesen...

SPD-Chefin Nahles will grenzüberschreitende Arbeitgeberkontrollen Europa muss nach Ansicht der SPD-Vorsitzenden Andrea Nahles rasch Lehren aus dem bevorstehenden EU-Austritt Großbritanniens ziehen und Arbeitnehmern mehr soziale Sicherheit bieten. (Politik, 19.01.2019 - 01:01) weiterlesen...

SPD will Bezugsdauer von Arbeitslosengeld I verlängern Die geplante Hartz-IV-Reform der SPD wird konkreter. (Politik, 19.01.2019 - 00:41) weiterlesen...

Ziemiak fordert von Heil Finanzierungsvorschlag zur Grundrente Der neue CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak erhöht den Druck auf die Bundesregierung, die Grundrente zügig einzuführen. (Politik, 19.01.2019 - 00:39) weiterlesen...

Heil will bis Herbst Vorschläge für Sozialstaatsreform vorlegen Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will bis zum Herbst detaillierte Pläne für eine Reform des Sozialstaats vorlegen, die über die Pläne aus dem Koalitionsvertrag hinausgehen. (Politik, 18.01.2019 - 11:09) weiterlesen...

Kipping kritisiert Heil wegen Festhalten an Hartz-IV-Sanktionen Linken-Chefin Katja Kipping hat Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) wegen dessen Festhalten an den Hartz-IV-Sanktionen scharf kritisiert und eine Behinderung von Rot-Rot-Grün vorgeworfen: "Wer bei der Abschaffung der menschenunwürdigen Sanktionen in der Vergangenheit verharrt, vergibt die Chance auf neue fortschrittliche Mehrheiten für die Zukunft des Landes", sagte Kipping der "Neuen Osnabrücker Zeitung". (Politik, 16.01.2019 - 14:51) weiterlesen...