Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Stiko-Chef

Der Chef der Ständigen Impfkommission (Stiko), Thomas Mertens, bedauert die Lieferkürzungen von Biontech und Astrazeneca für die EU: "Das ist schlecht, weil wir unsere Impfziele später erreichen.

26.01.2021 - 02:05:59

Stiko-Chef: Impfstrategie trotz Lieferkürzungen nicht ändern

Es geht ja wohl weniger um Kürzungen, sondern eher um Produktionsausfälle", sagte Mertens der "Rheinischen Post" (Dienstag). Der Stiko-Chef warnte aber davor, nun die Impfstrategie zu verändern: "Im Gegenteil, wir müssen so rasch wie möglich die Menschen mit Risiko für schwere Erkrankung, Hospitalisierung und Tod durchimpfen."

Zugleich riet er zu Besonnenheit: "Es ist eine große Herausforderung, so viel Impfstoff nach gerade erfolgter Entwicklung und Zulassung herzustellen. Es gibt einen weltweit enormen Bedarf, Produktionsausfälle können bei solchen Produkten immer auftreten."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

RKI meldet 11869 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz bei 61,7 Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Donnerstagmorgen vorläufig 11.869 Corona-Neuinfektionen gemeldet. (Politik, 25.02.2021 - 04:12) weiterlesen...

NRW-CDU-Fraktionschef will private Corona-Apps testen lassen Die NRW-Regierungsfraktionen von CDU und FDP wollen zügig verschiedene Nachverfolgungs-Apps privater Anbieter in Modellregionen testen. (Politik, 25.02.2021 - 02:04) weiterlesen...

Auch in NRW bleiben zehntausende Astrazeneca-Impfstoffdosen liegen Astrazeneca-Impfstoff bleibt auch in Nordrhein-Westfalen liegen. (Politik, 25.02.2021 - 02:04) weiterlesen...

Lauterbach: Prioritätsgruppen unter 65 Astrazeneca-Impfung anbieten SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hat den Corona-Impfstoff des Herstellers Astrazeneca gegen Vorbehalte verteidigt und eine Umstellung im Impfmanagement gefordert. (Politik, 25.02.2021 - 02:03) weiterlesen...

SPD: Spahn muss übrige Astrazeneca-Dosen mit Ländern koordinieren Angesichts der Berichte über nicht genutzte Impfdosen von Astrazeneca hat die SPD-Fraktionsvize und Gesundheitsexpertin, Bärbel Bas, Bundesminister Jens Spahn (CDU) zur Koordinierung mit den Bundesländern aufgerufen. (Politik, 25.02.2021 - 00:02) weiterlesen...

Kanzlerin strebt bis zu 9,5 Millionen Impfungen pro Woche an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will erreichen, dass in einer Woche annähernd zehn Millionen Menschen gegen das Coronavirus geimpft werden können. (Politik, 24.02.2021 - 19:16) weiterlesen...